20.000 Euro Schaden 

Autotransporter brannte auf B254 bei Caßdorf: Strecke war stundenlang gesperrt

+
Zwei Autos brannten auf einem Anhänger am Caßdorfer Kreuz. 

Caßdorf. Dicke Rauchwolke über der Caßdorfer Gemarkung im Schwalm-Eder-Kreis: Hier brannten am Freitagvormittag zwei Autos aus. Die Strecke war mehrere Stunden voll gesperrt.

Aktualisiert um 15.05 Uhr - 20.000 Euro Schaden entstanden bei dem Unfall auf der B 254 am Caßdorfer Kreuz. Zwei Autos, die sich auf einem Autotransporter befanden, hatten Feuer gefangen und brannten aus. Der Fahrer des Transporters wurde leicht verletzt.

Rauch stieg von den brennenden Autos bei Caßdorf empor. 

Der ungarische Fahrer war mit seinem Lkw gegen zehn Uhr von Wabern in Richtung Frielendorf auf der B 254 gefahren. Auf der Brücke bei Caßdorf bemerkte er eine Rauchentwicklung am Anhänger. Als er stoppte, sah der Fahrer, dass ein Reifen des Anhängers Feuer gefangen hatte. Der 49-Jährige koppelte den Anhänger ab und fuhr vor. Beim Abkoppeln verletzte er sich leicht, hieß es vonseiten der Polizei.

Auf dem Anhänger befanden sich drei Fahrzeuge. Ein Auto konnte der Fahrer noch vom Anhänger herunterfahren, bevor das Feuer sich ausbreitete. Die anderen beiden auf dem Anhänger stehenden Autos sowie der Anhänger selbst brannten vollständig aus. 

Ursache des Brandes ist nach derzeitigen Erkenntnissen ein technischer Defekt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 20.000 Euro geschätzt, den Schaden an der Fahrbahn kann die Polizei derzeit noch nicht beziffern. 

Die Feuerwehren Homberg, Roppershain, Lembach und Caßdorf löschen den Brand. 

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Homberg, Caßdorf, Roppershain und Lembach. Sie konnten den Brand löschen. Eine dicke Rauchwolke wehte über die Cassdorfer Gemarkung. Die B 254 war während der Lösch- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt.

Durch die Löscharbeiten geriet laut Polizei Löschschaum in einen angrenzenden Bach, der in die Efze führt. Nach Prüfung durch die untere Wasserbehörde wurde eine Spezialfirma beauftragt, die den Schaum abpumpt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion