Gerät wird in mehr als 50 Länder verkauft 

Aushängeschild von B. Braun: Der 500.000. Infusomat ist fertig

+
Infusomat von B.Braun: Im Bild zeigt Industriemechanikerin Marina Warula das 500.000. Gerät. Sie arbeitet seit 2005 in der Produktion des Erfolgsgerät. Mit im Bild: Klaus Angersbach, Leiter globales Marketing für Infusionspumpen, und Linienbetreuer Jörg Hofmann. 

Melsungen. Die halbe Million ist geknackt: Die 500.000. Schlauchpumpe ist bei B. Braun im Werk W durch die Produktion gelaufen. Der Infusomat Space ist ein Aushängeschild des Melsunger Medizintechnikherstellers.

Marina Warula war von Anfang an dabei: Seit 2005 produziert B. Braun den Infusomat Space – jetzt ist das 500.000ste Exemplar fertig. Viele dieser 500.000 Schlauchpumpen hatte Marina Warula in den Händen, denn sie arbeitet als Industriemechanikerin im Werk W. 

„Es ist toll, zu sehen, wie sich das Produkt entwickelt hat“, sagt sie. Mit der ersten Generation aus dem Jahr 2005 hat der heutige Infusomat nicht mehr viel gemeinsam. Unterschiede gibt es auch in der Produktion: „Das Montieren hat sich im Laufe der Jahre vereinfacht“, sagt Linienbetreuer Jörg Hofmann. Heute ist der Infusomat ein kleiner Computer, der an ein Kliniknetzwerk angeschlossen werden kann. 

In jeder Schlauchpumpe sind 25 Sprachen programmiert, weshalb das Gerät auch im Ausland einen großen Absatzmarkt hat, insbesondere Nord- und Südamerika sowie weite Teile von Europa. Nach Mitteilung von Klaus Angersbach soll das Gerät „in Kürze“ auch mit chinesischer Sprache angeboten werden. Mit dem Präzisionsgerät kann die Medikamentengabe genau dosiert werden. „Bedienungsfehler werden weitestgehend minimiert“, berichtet Angersbach. 

Auch ein Kontrollschutz minimiere das Risiko einer Überdosierung. Der Infusomat wird in mehr als 50 Länder verkauft. In Melsungen werden pro Jahr etwa 50.000 Stück gefertigt. Die Platinen werden bei B. Braun im Schwarzenberger Weg gefertigt. Etwa 50 Mitarbeiter sind mit der Montage des Infusomats beschäftigt. Das Gerät wird aus 410 Teilen zusammengesetzt. Laut Angersbach ist der Infusomat mit seinem Gewicht von 1,3 Kilogramm „die kleinste und leichteste Pumpe am Markt“. Sie hält im Durchschnitt zwölf Jahre, je nach Nutzung und Pflege.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare