Verkehrsbehinderungen an der Autobahnzufahrt Guxhagen

Guxhagen: B 83 bald Baustelle

Guxhagen. Das Amt für Straßen- und Verkehrswesen Kassel lässt auf der Grifter Straße (B 83) ab Montag, 29. August, die Winterschäden ausbessern. Die eineinhalb Kilometer lange Baustelle erstreckt sich von der Autobahnanschlussstelle Guxhagen bis zum Kreuzungsbereich mit der Büchenwerraer Straße und wird in drei Bauabschnitte geteilt.

Während der Bauarbeiten wird die Straße jeweils halbseitig gesperrt und der Verkehr mit Ampeln geregelt. Voraussichtlich Ende Oktober werden die Arbeiten laut Straßenbauamt abgeschlossen sein.

In der ersten Bauphase wird ein Teilabschnitt der B 83 im Bereich der Autobahn-Anschlussstelle Guxhagen auf einer Länge von etwa 160 Meter erneuert. Dieser erste Abschnitt wird bis zum 3. September fertiggestellt.

Weiträumige Umleitung

In dieser Zeit ist die Autobahnabfahrt Guxhagen aus Süden kommend gesperrt; der abfahrende Verkehr wird an der Anschlussstelle Melsungen von der Autobahn geleitet.

Der auffahrende Verkehr in Fahrtrichtung Hannover wird über die Umleitungsstrecke U39 ab der Anschlussstelle Guxhagen über die Landesstraße 3221 nach Grifte geführt, dann weiter zur Anschlussstelle Baunatal-Süd der A 49, weiter geht es über die A 44 am Autobahndreieck Kassel-Süd und dann auf die A 7 in Richtung Norden.

Deutlich einfacher ist es für innerörtlichen Verkehr. Dieser wird innerhalb Guxhagens über Gemeindestraßen umgeleitet.

Der zweite Bauabschnitt ist 380 Meter lang und endet am Ellenberger Kreuz. Dieser Abschnitt wird vom 5. bis zum 17. September gebaut.

Am 19. September wird mit dem dritten Bauabschnitt begonnen. Er ist knapp einen Kilometer lang, beginnt am Ellenberger Kreuz und endet an der Büchenwerraer Straße. Bauende: 29. Oktober. Die Fuldabrücke ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

Die Baukosten in Höhe von 970 000 Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland. (bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare