Bahn: Neue Züge lassen auf sich warten

Schwalmstadt. Der Einsatz neuer Züge in Mittelhessen wird verschoben. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, verzögert sich der Einsatz des Elektrotriebwagens, Typ Talent 2, auf Grund von Lieferproblemen des Fahrzeugherstellers Bombardier.

Eigentlich sollten die neuen Elektrotriebzüge mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember auch auf der Strecke Treysa-Gießen-Frankfurt fahren, teilte das Unternehmen mit. Was der Bahn zum Betrieb fehlt, sind Zulassungen, insbesondere die Genehmigung für die Höchstgeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern.

„Unseren Fahrgästen wurden die Annehmlichkeiten neuer leistungsstarker Züge versprochen. Wir sind extrem verärgert, dass der Fahrzeug-Hersteller seine Zusagen nicht einhält“, kommentierte Charlott Lutterbeck, Vorsitzende der Regionalleitung für DB Regio Hessen.

Das Unternehmen werde alles tun, um das „bisherige Angebot auch nach dem Fahrplanwechsel weiter sicherstellen“. Es würden weiterhin klimatisierte und barrierefreie Züge eingesetzt. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare