Blutspende: Elf Erstspender bei insgesamt 173 Teilnehmern

Bald sind es 33 000

Sie spendeten Blut, um Leben zu retten: vorne von links Elke Privsek aus Borken (75 Blutspenden) und Johann Waldt aus Singlis (40 Blutspenden). Hinten links Bereitschaftsleiterin Martina Wedemeyer, rechts Bereitschaftsleiter Horst Reuber. Foto: zgh/nh

Borken. Noch ein paar Wochen, dann wird voraussichtlich zum 33 000. Mal in Borken Blut gespendet. Darauf freuen sich die Mitglieder der DRK-Ortsbereitschaft schon. Vermutlich beim nächsten Spendetermin am 10. Mai wird es soweit sein.

Beim jüngsten DRK-Termin spendete Elke Privsek aus Borken zum 75. Mal Blut und erhielt dafür die große Blutspender-Ehrennadel mit Lorbeerkranz. Elf Spender kamen zum ersten Mal in die Gustav-Heinemann-Schule (GHS), insgesamt nahmen 173 Blutspender am Blutspendetermin teil.

Zum 25. Mal waren Elfriede Abbink aus Gudensberg und Michaela Walter aus Pfaffenhausen dabei. Sie erhielten die Goldene Ehrennadel. Aber auch für jeweils zehn Spenden wurden Ehrungen vorgenommen.

Die Helfer des DRK-Ortsvereins Borken unterstützten das Blutentnahmeteam mit drei Ärzten. Dazu gehörten auch die DRK-Arbeitskreise Borken und Pfaffenhausen, der Vorstand des DRK und das Jugendrotkreuz, das die Kinderbetreuung organisierte. Die Ehrungen übernahmen Bereitschaftsleiterin Martina Wedemeyer und Bereitschaftsleiter Horst Reuber. Reuber sah es als Ehrensache an, auch an seinem Geburtstag für das DRK tätig zu sein.

Weitere Mehrfachspenderwaren Harry Strauß aus Borken (90 Blutspenden), Johann Waldt aus Singlis und Friedhelm Wollenberg aus Borken (je 40), Brigitte Knigge aus Borken und Regine Streitmatter aus Gombeth (15).

Die nächsten Blutspendetermine sind am 10. Mai in der GHS und am 28. Mai in der Rotkreuzstation am Rathaus Borken (zgh/nh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare