Festgottesdienst am 4. März

Nach Brandstiftung im Juli 2017 wird Balhorner Kirche wieder eröffnet

+
Wird am Sonntag wieder zum Einsatz kommen: Die Euler-Orgel in der evangelischen Kirche wurde beim Brand stark verunreinigt. Nun wurde sie gesäubert und auf der Empore wieder aufgebaut. Pfarrer Stefan Kratzke freut sich auf deren Klang.

Balhorn. Für die Kirchengemeinde wird es ein großer, ein besonderer Moment. Am kommenden Sonntag werden Balhorns Christen feierlich Einzug in ihre Kirche halten.

Kirchenvorstand, Pfarrer und Dekan schreiten voran und tragen alle heiligen Gerätschaften in das Gotteshaus, die nach der Restaurierung der vergangenen Monate wieder ihren angestammten Platz auf dem Altar erhalten werden.

Nach einer Brandstiftung am 9. Juli hatten Spezialfirmen den Kirchenraum von Ruß befreit, der in jede noch so kleine Ritze gezogen war. Das Deckengemälde wurde per Lasertechnik gereinigt. Auf Wände und Skulpturen aus Sandstein wurde eine Latex-Milch aufgetragen, die den Ruß bindet und die, so bald sie fest geworden ist, von der Oberfläche wieder abgezogen wurde.

Aufwendig auch die Reinigung der Euler-Orgel: Das Instrument aus dem Jahr 1895 mit seinen 1000 Pfeifen habe komplett zerlegt werden müssen, sagt der evangelische Pfarrer Stefan Kratzke. Jedes noch so kleine Teil der Orgel wurde in Trendelburg gesäubert. Ende Januar erfolgte der Wiederaufbau in der Kirche. In dieser Woche wird das Instrument intoniert. Zumindest drei bis vier der insgesamt 16 Register werden dann gestimmt sein, sodass die Lieder im Gottesdienst am Sonntag von der Empore aus würdevoll umrahmt werden können.

Alles wurde gereinigt: Auch die Fenster. Die Altarfenster mussten gar ausgebaut werden.

In den acht Monaten, die seit der Brandstiftung vergangen sind, wurde Kratzke immer wieder mit dem Vorfall konfrontiert. Mit der Zeit hätten sich bei ihm und seiner Familie wieder mehr Gelassenheit eingestellt. Doch die Wochen nach dem Brand seien aufwühlend und mit einer großen Unsicherheit behaftet gewesen. Schlaflose Nächte, teilweise Angst und die Frage, ob da jemand Hass gegen die Kirche hegt, hatten ihm zu schaffen gemacht.

Doch für die Zukunft bleibt der Vorfall nicht ohne Auswirkungen. Auf Beschluss des Kirchenvorstandes wird die Balhorner Kirche Besuchern nicht mehr so ohne Weiteres offenstehen. „Das ist schade, weil wir viele positive Rückmeldungen bekommen haben“, sagt Stefan Kratzke, der berichtet, dass sich an den Wochenenden bis zu sechs Besucher in das Gästebuch eingetragen hatten. Wer sich künftig die 1488 errichtete, und im 18. und 19. Jahrhundert umgebaute Kirche ansehen möchte, muss sich den Schlüssel beim Pfarrer holen. Und wenn der nicht da ist, dann bleiben die Türen verschlossen.

Festgottesdienst am 4. März

Der Festgottesdienst zur Wiedereröffnung der evangelischen Kirche in Balhorn beginnt am Sonntag, 4. März, um 17 Uhr. Vom benachbarten Bonhoeffer-Haus zieht die Gemeinde in die Kirche ein. Der Posaunenchor und der Chor der Kirchengemeinde begleiten den Gottesdienst musikalisch. Eingeladen sind auch Feuerwehr, Polizei und Firmen, die bei der Restaurierung geholfen haben. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es einen Imbiss im noch im Bau befindlichen Gemeindehaus und eine Führung durch die Baustelle.

Lesen Sie auch: Nach Brand in Balhorner Kirche: Restauratoren entfernen Schäden

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.