Aktives Vereinsleben

"Unser Dorf hat Zukunft": Balhorn landet auf Platz drei

Der zukünftige Dorfplatz: Im Juni informierte sich die Wettbewerbskommission des Regionalentscheides „Unser Dorf hat Zukunft“ über die Gestaltungsvorhaben in Balhorn. Das Dorf belegte im Wettbewerb den dritten Platz. Foto: Michl

Balhorn. Beim Regionalentscheid 2014 des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft" hat Balhorn den dritten Platz belegt. Der Bad Emstaler Ortsteil war in der Kategorie A angetreten, in ihm sind Gemeinden zusammengefasst, die wie Balhorn in der Dorferneuerung sind.

In der Kategorie B werden Kommunen bewertet, die nicht in der Dorferneuerung sind. 19 Orte hatten sich in beiden Gruppen am Entscheid beteiligt - hessenweit waren es 140 Dörfer.

In der Kategorie A schnitten nur Simmershausen und Hümme besser ab als Balhorn. Die Preisverleihung für den Regionalentscheid findet am Freitag, 14. November, in Simmershausen statt.

Bad Emstals Bürgermeister Ralf Pfeiffer und Ortsvorsteher Karl-Heinz Dorer hatten die Kommission im Juni in Balhorn empfangen. Der Jury wurden die einzelnen Stationen präsentiert, so zum Beispiel das Bürgerprojekt Gehweg in der Bruchstraße, die Erneuerung des Überlaufs an der Schafstränke durch eine Bürgerinitiative und die Friedhofshalle mit Hinweis der Anschaffung einer neuen Orgel, die ausschließlich durch Spenden finanziert wurde. Der Stand der Planungen für den Dorfplatz wurden dargelegt, das Bürgerprojekt behindertengerechter Eingang an der ev. Landeskirche vorgestellt, ebenso die Erstellung eines behindertengerechten Eingangs an der Praxis von Dr. Nagy und die beiden Sportplätze am Distelberg, die in Eigenregie des SV Balhorn unterhalten werden. Daüber hinaus konnten sich die Mitglieder der Kommission überzeugen vom aktiven Vereinsleben in Balhorn, wo jeder zweite Einwohner einem Verein angehört. (red/ant)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare