Kleine Ballerinas tanzen den Nussknacker in Homberg

+
Große Freude bei den kleinen Ballerinas: 17 Mädchen tanzten den Nussknacker am Samstag in der Homberger Stadthalle.

Homberg. Zum zweiten Mal führten die Ballett-Schülerinnen von Mira Schimanski ein vorweihnachtliches Stück auf: Die Mädchen zwischen vier und neun Jahren tanzten das Stück Der Nussknacker. Rund 130 Gäste kamen am Samstag in die Stadthalle nach Homberg, um sich die Aufführung anzusehen.

Seit 2009 führt Mira Schimanski die Akademie für Schauspiel und Tanz in Homberg. Im Mai begannen für die 17 Schülerinnen die Proben für das Stück.

Der Abend startete mit einer Fotopräsentation, bei der jedes der Mädchen vorgestellt wurde. Dann tanzten die Kinder das russische Ballett von Tschaikowski. „Die Kinder waren sehr aufgeregt und voller Spannung“, sagte Mira Schimanski.

Die Jüngsten übernahmen den Teil des Mäusekönigs mit seinem Riesenvolk. Die älteren Mädchen tanzten den russischen, spanischen und chinesischen Tanz. „Nach dem Auftritt strahlten die Gesichter der Kleinen richtig“, sagte die Ballettlehrerin.

Im zweiten Teil des Abends wurde es etwas moderner. Die 12- bis 18-Jährigen Mädchen zeigten eine Performance aus Jazz Dance, Modern Dance und Hip Hop. Natürlich gab es auch den Klassiker aus dem Film Dirty Dancing „The Time of my Life“ zu sehen.

Mira Schimanski unterstützte die Mädchen gemeinsam mit Tanzpartner David Koschel, er übernahm die männlichen Parts im Nussknacker. „Männer sind beim Tanzen immer Mangelware“, sagte die Ballerina lächelnd. (cls)

• Mehr Informationen: Mira Schimanski, Tel. 05684-9313990 oder im Internet: www.mira-schimanski.de.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare