Von klassisch bis modern

Ballettschule Wilkinson zeigte bei großer Gala ihr Können

+
Junge Tänzerinnen aus der Ballettschule Wilkinson zeigten bei großer Gala ihr Können

Fritzlar. Einen Abend und einen Nachmittag voller Tanz erlebten die Zuschauer der großen Vorweihnachtsgala der Ballettschule Wilkinson.

Ein Jahr lang hatten die Tänzerinnen und Tänzer auf ihren großen Auftritt in der Fritzlarer Stadthalle hingearbeitet. Am Wochenende war es soweit für die Schüler aus den Ballettschulen in Fritzlar und Melsungen. Auf der Bühne zeigten sie, was sie gelernt hatten. Um das zu sehen, waren Eltern und Verwandte, Freunde und Bekannte gekommen und füllten den Zuschauerraum.

Los ging es mit den jüngsten Ballettschülern. Sie tanzten für den Weihnachtsmann (Choreograph Eduard Figurski), der auf der Bühne Platz genommen hatte, unter anderem Tänze aus verschiedenen Ländern. Mit dabei waren ein Holzschuhtanz aus Holland, ein Ungarischer Tanz und ein Tanz aus Schottland – selbstverständlich mit Schottenrock.

„Ballett ist die höchste Form der Körperbeherrschung“, sagte Ballettlehrerin und Choreographin Angela Wilkinson. Bereits die jungen Tänzer übten, wenn auch spielerisch, in den Unterrichtsstunden zum Beispiel „port de bras“ und „demi-plié“ (beides Figuren aus dem klassischen Ballett).

Und spätestens bei Aufführungen wie denen am Wochenende wissen die Tänzerinnen und Tänzer, warum sie die Mühe auf sich nehmen. Denn nur mit viel Training kann alles so gut klappen. Richtig gut seien die Auftritte gewesen, lobte Angela Wilkinson ihre Schüler, und auch das Publikum klatschte viel Beifall.

Dass Tanzen aber nicht nur Ballett ist, das zeigten einige Gruppen im zweiten Teil des Programms. Moderne Formen wie Hip-Hop gehören längst zum Tanzangebot der Ballettschule. Zudem präsentierten sich die Kinder und Jugendlichen auf der Bühne nicht nur von ihrer tänzerischen, sondern auch von ihrer musikalischen Seite. Gemeinsam mit dem Sänger Peter Ehrlicher wurden Weihnachtslieder wie „Weißer Winterwald“ und „Kling, Glöckchen“ gesungen. Ein volles Programm also mit Musik, Tanz und Gesang, das für große Freude im Zuschauerraum sorgte.

• Internet: www.ballettschule-wilkinson.de

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare