1. WLZ
  2. Hessen

Barcelona bangt vor Frankfurt-Spiel um Einsatz von Piqué

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gerard Piqué
Barcelonas Gerard Pique geht bei seiner Auswechslung vom Platz. © Arne Dedert/dpa/Archiv

Der FC Barcelona bangt vor dem Europa-League-Duell mit Eintracht Frankfurt um den Einsatz seines Innenverteidigers Gerard Piqué. Dies sagte Cheftrainer Xavi Hernandez am Mittwoch in Barcelona. „Er möchte dabei sein und zeigt Engagement. Bei den großen Spielen ist er gerne dabei. Wir werden sehen, ob es reicht. Wenn er nicht 100-prozentig fit ist, wird er nicht dabei sein“, sagte Xavi bei der Pressekonferenz vor dem Viertelfinal-Rückspiel am Donnerstag (21.

Barcelona - 00 Uhr/RTL). Das Hinspiel in Frankfurt endete 1:1, der 35 Jahre alte Piqué hatte sich dabei eine Adduktorenverletzung zugezogen.

Sein Team sieht der ehemalige Weltklasse-Mittelfeldspieler Xavi unter Zugzwang. „Wir alle kennen diesen Verein bestens. Es ist der schwierigste Verein der Welt, der anspruchsvollste Verein. Wir haben die Pflicht, zu gewinnen und gut zu spielen“, sagte der Coach, der direkt im blauen Trainingsanzug zur Pressekonferenz kam.

Bei der Einheit auf dem Trainingsgelände Ciutat Esportiva Joan Gamper - ein paar Kilometer westlich vom Camp Nou - hatte Piqué zuvor im Nieselregen mitgewirkt. „Hoffentlich ist er dabei. Es ist eindeutig, wie wichtig er für uns ist. Er ist einer der besten Innenverteidiger der Geschichte“, sagte Teamkollege Eric Garcia. Im Hinspiel war der Franzose Clément Lenglet für den spanischen Routinier eingewechselt worden. dpa

Auch interessant

Kommentare