Gedenkstätte Trutzhain erhält 1500 Euro

Bares fürs Museum

Symbolische Übergabe: Tobias Geißel, Sören Flimm, Dirk Siemon, Karin Brandes und Wilhelm Kröll (von links). Foto: Rose

Schwalm-Eder. Die Musicalproduktion Stalag IX A war ein voller Erfolg: Vier mal brachte das Ensemble die Geschichte im April auf die Bühne. Den Zuschauern gefiel das von Komponist Sören Flimm und Autor Tobias Geißel inszenierte Werk so gut, dass sie nach den Aufführungen fleißig spendeten: 900 Euro sammelte das Ensemble an den beiden Wochenenden. Geld, das der Gedenkstätte Trutzhain zugute kommt.

Der Hauptsponsor des Musicals – die Kreissparkasse – legte weitere 600 Euro dazu. Dirk Siemon, Leiter der Marktdirektion Schwalm, Sören Flimm und Tobias Geißel überreichten die Spende jetzt an Karin Brandes, Leiterin der Gedenkstätte, und Bürgermeister Wilhelm Kröll. „Uns war es wichtig, die Geschichtsarbeit zu unterstützen“, sagte Flimm. Für Bürgermeister Wilhelm Kröll erstaunlich war, wie viele Menschen der Stoff erreichen konnte: „Das Musical muss uns auf jeden Fall erhalten bleiben und nochmal gezeigt werden, vielleicht im kommenden Jahr an der Totenkirche.“ Die Gedenkstätte kann die Finanzspritze gut gebrauchen. „Mit dem Geld werden wir weiteres Material für unsere pädagogische Arbeit entwickeln“, erklärte Karin Brandes. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare