Feuerwehr sperrte Wander- und Radweg

Baum bei Melsungen entwurzelt und umgestürzt

Baum entwurzelt: Die Feuerwehr konnte den Baum nicht entfernen und sperrte deshalb den Rad- und Wanderweg Am roten Rain. Foto: Wenderoth

Melsungen. Eine 15 bis 20 Meter hohe Eiche versperrte am Sonntag den Rad- und Wanderweg „Am roten Rain“ zwischen Melsungen und Obermelsungen. Am Morgen wurde die Rettungsleitstelle in Homberg von Passanten auf das Hindernis, das quer über den gesamten Weg bis in die Fulda ragte, aufmerksam gemacht.

Der Anrufer konnte allerdings keine genauen Angaben über den Ort machen. Zunächst suchten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Melsungen deshalb auf der rechten Fuldaseite nach dem Hindernis.

Erst weitere Rückfragen ergaben, dass der Baum auf der linken Fuldaseite, kurz hinter der Obermelsunger Schützhütte lag.

Da der Baum direkt im Abhang Am roten Rain lag, total entwurzelt war, die Äste weit in die Fulda ragten und mehrere starke Äste sich in großer Höhe in anderen Bäumen verkeilt hatten, wurde der gesamte Weg aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Die Feuerwehr konnte den schmalen Fußweg nicht mit dem Drehleiterfahrzeug befahren, um aus dem Korb zu arbeiten.

Voraussichtlich soll der Baum nun von Fachleuten mit Spezialmaschinen beseitigt und der Weg dann wieder frei gegeben werden. (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare