18 Millionen Euro Investition

B.Braun erweitert Standort in China

Melsungen/Suzhou. Die B.Braun Melsungen AG baut einen neue Produktionsstätte in China. Kürzlich wurde das Richtfest in Suzhou gefeiert.

In der neuen Produktionsanlage werden künftig Produkte für die Kardiologie sowie Medikamente freisetzende Stents gefertigt. Stents dienen dazu, Arterien und Venen offen zu halten. Die Investition beläuft sich auf rund 18 Millionen Euro.

Prof. Dr. Heinz-Walter Große, Vorstandsvorsitzender der B. Braun Melsungen AG, war in Begleitung der Vorstandsmitglieder Dr. Annette Beller, Otto Philipp Braun und Caroll Neubauer, sowie Anna Maria Braun, Präsidentin der Region Asien/Pazifik, und des Geschäftsführers der chinesischen Tochtergesellschaft Christian Hildebrandt, angereist, um der Zeremonie beizuwohnen.

In seiner Rede betonte Prof. Große, dass B. Braun sich für den Bau der Fertigung entschieden habe, da die Nachfrage in China nach kardiovaskulären Produkten (Herz und Gefäßsystem betreffend) stark gestiegen sei. "Wir wollen mit den Produkten den lokalen Markt bedienen."

Das Bauprojekt wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2014 abgeschlossen werden. B. Braun ist bereits mit zwei Produktionsstätten in Suzhou vertreten und fertigt dort Infusionslösungen und chirurgische Instrumente. (red)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare