Miteinander stand im Mittelpunkt

Gelebte Inklusion beim Markt der Möglichkeiten in Istha

+
Aufeinander zugehen: Die Mitglieder der Band „Saitenwind“ brachten auf den Punkt, worum es beim vierten Markt der Möglichkeiten ging. Foto:  zhf

Istha. „Aufstehen, aufeinander zugehen, voneinander lernen, miteinander umgehen." Was die Sänger der Showband „Saitenwind" den Besuchern am Samstag kraftvoll und fröhlich entgegen sangen, könnte eine Zusammenfassung dessen sein, worum es im Isthaer Dorfgemeinschaftshaus gehen sollte.

Zum mittlerweile vierten Mal veranstalteten dort die nordhessischen Behindertenbeauftragten ihren Markt der Möglichkeiten. Unter dem Motto „Was ist möglich? Alles was du tust!“ schafften sie es erneut, die in der Behindertenarbeit der Region Tätigen zu einer wichtigen Austauschplattform zusammenzuführen und zahlreichen Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich über die Schwerpunkte Arbeitswelt und Behinderung, Bewältigung des Alltags sowie Freizeit und Reisen zu informieren.

Auch für Susanne Selbert wichtige Themen: „Das Ausüben eines Berufes ist ein wichtiges Bedürfnis eines jeden Menschen“, so die Vize-Landrätin. Der Beruf trage nicht nur zur Sicherung der eigenen und der Existenz der Familie bei, er diene zudem der eigenen Selbstfindung und trage maßgeblich zur Selbstbestätigung bei.

Ihr Grußwort sprach sie diesmal ungewohnt langsam, denn erstmals wurde sie durch Susanne Heyne in die Gebärdensprache „übersetzt“. Auch ein Teil der Inklusion, um die es beim „Markt der Möglichkeiten“ geht und die laut Staatssekretär Wolfgang Dippel nur funktionieren kann, wenn man das Thema im Herzen und die Ziele im Kopf hat. Genau dazu trage das Engagement von Wolfgang Hensel, ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Wolfhagen, und seinem Bad Arolser Kollegen Jürgen Damm als verantwortliche Organisatoren bei.

„Mit Ihrer Arbeit nehmen sie die Menschen nicht nur mit, sondern senden zudem positive Signale in viele andere Regionen“, so der Schirmherr. Das sei wesentlich wichtiger, als jede neue Vorschrift. (zhf)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare