Beim siebten Wolfhager Kneipenfestival singt Musiker Elton Johns Hits

+
Einer der Höhepunkte auf dem Kneipenfestival in Wolfhagen: Der Sänger Donovan Aston präsentiert Kulturladen die größten Hits von Elton John am Klavier. Foto: privat

Wolfhagen. Acht Kneipen und Restaurants mit eigener Live-Band und das ganze an einem Abend: Auch in diesem Jahr mischt das 7. Kneipenfestival der Stadt Wolfhagen wieder die Kernstadt auf.

Am Samstag, 23. August, ist es soweit, ab 20 Uhr geht's los. Die Besucher zahlen einmal Eintritt und können danach nach Lust und Laune wählen, wo sie hingehen und wo es sich lohnt, länger zu verweilen. Zur Wahl stehen beispielsweise das Cinema Kino, der Kulturladen Wolfhagen oder der Burgkeller. Von Schlager über Rock bis Klassik ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Auf diverse Tanzaufführungen können sich die Gäste im Café Kult freuen.

Ein besonderes Highlight dieses Jahr: Der Künstler Donovan Aston, der im Kulturladen Wolfhagen die größten Hits von Elton John zum Besten gibt. Der Brite präsentiert Lieder aus vier Jahrzehnten von einem der größten Künstler aller Zeiten. Rund zwei Stunden lang will er das Publikum mit viel Gefühl in der Stimme und dem Klavier begeistern.

Verkauf hat begonnen

Donovan ist genau wie Elton John ein hervorragend ausgebildeter Künstler mit einer ans Original heranreichenden Stimme. Klassiker wie „Rocket Man“, „Can you feel the love tonight“, „Your Song“ und natürlich „Candle in the Wind“ werden immer wieder gespickt mit biografischen Anekdoten und Hintergrundinformationen.

Vorverkaufsstellen

Tickets: Gibt es für neun Euro im Vorverkauf und für elf Euro an der Abendkassen.

Verkauft werden die Karten in diesen Vorverkaufsstellen: Kulturladen, Bürger-Info im Rathaus, Buchhandlung Mander. Außerdem gibt es Karten in allen teilnehmenden Kneipen und Restaurants. (nni)

Weitere Informationen: Stadt- und Tourist-Info, unter der Telefonnummer 05692/602 103.

Service: Die teilnehmenden Musiker und Bands

• Trio Schlagerlust, Restaurant Kreta: Musik in ihrer ursprünglichsten Form und Schlager und Rock’n’Roll aus den 1950er und 1960er Jahren gibt es beim Trio Schlagerlust.

• Rockin’ Rebels, Knackenburg: Die Band The Rockin’ Rebels macht Musik für alle, die zu der Musik tanzen, swingen, grooven möchten. Livemusik mit Piano, Gitarre, Kontrabass, Saxophon und Drums.

• Hensen & Blanke, Cinema Kino (Innenhof): Das Delmenhorster Musikduo Hensen und Blanke macht Musik zum Anfassen mit Akustik-Gitarre, Bass und zwei wunderbaren Stimmen. Sie spielen Klassiker von Eric Clapton und Simon and Garfunkel bis hin zu den Evergreens von CCR, den Eagels und Billy Joel.

• Latin Dance Night, Kult: Für alle Salsa-Liebhaber gibt es im Kult die Möglichkeit einen Salsa- und Tango-Schnupperkurs mit Tango Argentino zu machen und bei diversen Tanzvorführungen von Tango Zero mit dabei zu sein. Die Samba-Tänzerin Leila und ihr Partner sowie das Salsa-Paar Papillon mit Barbara wird den Besuchern einheizen.

• Dolores Karacho, Zottels Pub & Event-Bar: Dolores Karacho spielt feinsten Rock von AC/DC bis ZZ-Top, abwechslungsreiche Covermusik auf jeder Bühne. Sie machen das Fest zum Festival. Mit abwechslungsreicher und sympatischer Musik, handgemacht und ehrlich.

• Benrix, Fuchsens Cafe & Co: Benrix sind zwei Vollblutmusiker aus Gießen und Limburg. Im Gepäck haben sie Rock- und Pop-Klassiker und zwei Akustikgitarren. Pink Floyd, Bob Dylan, Steve Miller Band, Tracy Chapman, Prince oder auch 3 Doors Down sind nur ein Auszug aus ihrem Repertoire.

• Oemes, Burgkeller: Oemes Ömmes Theis und Stefan Hannen sind wie der Rum „Captain Morgan“. Ein oder höchstens zwei Drinks von dem Gesöff, das auch schon der alte Seeräuber schluckte, bringen die beiden Freiburger in Schwung. Dann legen sie ihre Gitarren nur ungern aus der Hand und sorgen für Stimmung. (nni)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare