Beteiligter entfernte sich vom Unfallort

Beim Überholen zwischen Treysa und Wiera krachte es

+
Symbolbild Unfall

Treysa. Während eines Überholvorgangs ist es am Montagabend um 21.10 Uhr auf der Straße zwischen Treysa und Wiera zu einem seitlichen Zusammenstoß zweier Autos gekommen.

Ein 38-jähriger Mann aus Schwalmstadt vernahm einen lauten Schlag, geriet ins Schleudern und kam etwa 200 Meter weiter zum Stehen. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle.

Der 38-jährige Schwalmstädter befuhr mit seinem Pkw laut Polizei die Bundesstraße 454 von Treysa kommend in Richtung Wiera. Ein Unbekannter fuhr in gleicher Fahrtrichtung. Als dieser den 38-Jährigen überholte, stießen die Fahrzeuge seitlich zusammen.

Zeugin leistete Hilfe

Zeitgleich befuhr eine Zeugin die Bundesstraße ebenfalls in Richtung Wiera. Sie gab bei der Polizei an – vor Erreichen der Unfallstelle – von einer schwarzen, größeren Limousine überholt worden zu sein. Dieses Auto sei mit erheblicher Geschwindigkeit an ihr vorbeigefahren.

An der Unfallstelle hielt sie hinter dem Auto des Geschädigten an, um Hilfe zu leisten und die Rettungskräfte zu alarmieren. In dieser Zeit beobachtete sie, dass vermutlich die gleiche schwarze Limousine unbeleuchtet wieder in Richtung Schwalmstadt fuhr.

Zwar vermutet die Zeugin, dass es sich bei dem Fahrzeug um eine schwarze Limousine handelt, zur Marke konnte sie jedoch keine Aussage machen. An der Unfallstelle wurden aber Teile aufgefunden, die möglicherweise von einem Ford stammen. Daher geht die Polizei davon aus, dass der Unfallverursacher vermutlich einen Ford fährt.

Auto rollte zurück

Während der Hilfemaßnahme durch die Zeugin rollte das Fahrzeug des Schwalmstädters ein Stück zurück und stieß gegen das Auto der Zeugin – hierbei wurde ihr vorderes Kennzeichen leicht verbogen.

Durch den seitlichen Zusammenstoß wurde der 38-jährige Mann aus Schwalmstadt leicht verletzt und zur Untersuchung in die Klinik gebracht. An seinem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 4500 Euro. Weiter wurde die Leitplanke beschädigt. Für die Straßenmeisterei Schwalmstadt entstand ein Schaden von 400 Euro.

Hinweise: Polizeistation Schwalmstadt, Tel. 066 91/94 30

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion