Betonmischer verunreinigte Straße in Lohre

+

Lohre. Kurz nach Mitternacht am Samstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Lohre alarmiert: Passanten hatten bemerkt, dass ein Betonmischfahrzeug auf einer Länge von fast 400 Metern am Ortseingang des Felsberger Stadtteils Beton verloren hatte.

Die sehr kurvenreiche Gudensberger Straße war auf einer Breite von 50 Zentimetern verunreinigt und bildete besonders für Zweiradfahrer eine große Rutschgefahr.

Wehrführer Normen Giese informierte das Transport- und Betonmischunternehmen und den betroffenen LKW-Fahrer. Hier waren allerdings außer dem Firmeninhaber und den Fahrern keine weiteren Mitarbeiter zu erreichen, so dass die Feuerwehrleute, nach Rücksprache mit der Geschäftsleitung, die mitternächtlichen Reinigungsarbeiten übernahmen.

Die Einsatzkräfte stellten Warnschilder auf und beseitigten mit Schaufel und Besen den Beton von der Straße, bevor dieser sich fest mit dem Straßenbelag verbunden hatte.

Nach 30 Minuten war die Straße gesäubert und die Verkehrsteilnehmer konnten wieder ungehindert die Ortsdurchfahrt von Lohre passieren. Ob ein Teil der Ladung durch einen technischen Defekt an dem Fahrzeug, oder wegen Überladung auf die Straße gelangte, konnte nicht geklärt werden.  (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare