Keine Einigung bei Grundstücksverkauf

Betreutes Wohnen in der Schwebe: Keine Einigung bei Grundstücksverkauf

+

Morschen. Das geplante Gebäude fürs Betreute Wohnen in Altmorschen kann auf dem bislang favorisierten Gelände am Kalter-Strauch-Weg nicht gebaut werden. Als Grund dafür nannte Bürgermeister Herbert Wohlgemuth am Donnerstagabend im Parlament gescheiterte Grundstücksverhandlungen.

Nach den bisherigen Plänen sollten in der Anlage zwölf Wohnungen entstehen. Außerdem waren für die Kirche ein Pfarrsaal sowie Räume und Büros für eine Tagespflege der Diakonie geplant. Die Gemeinde sollte das Gelände ankaufen und an die künftigen Eigentümer weiterreichen. Alles könne möglicherweise in veränderter Form nun auch am alten Pfarrhaus entstehen, erklärte der Rathauschef.

Das alte Pfarrhaus liegt an der Paul-Frankfurth-Straße. Dort steht laut Pfarrer Lars Bachmann ein 2500 Quadratmeter großes Grundstück zur Verfügung, auf dem womöglich Platz wäre für einen Gemeinderaum, ein Pfarrbüro, die Tagespflege und das Betreute Wohnen. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare