Täter flüchtig

Bewaffneter Raubüberfall auf Honsel-Tankstelle in Homberg

Homberg. Am Dienstagabend wurde gegen 21:30 Uhr die Honsel-Tankstelle in der Homberger August-Vilmar-Straße von einem bewaffneten und maskierten Mann überfallen.

Nach Angaben des 20-jährigen Tankstellenangestellten betrat um 21:28 Uhr ein unbekannter Mann den Verkaufsraum und begab sich zielstrebig zum Tresen. Zeitgleich kam auch der 20-Jährige aus dem rückwärtigen Bereich der Tankstelle und wurde sofort von dem Mann mit einer schwarzen Schusswaffe, vermutlich einem etwa 25cm langen Revolver, bedroht.

Anschließend forderte der Mann die Tageseinnahmen und reichte dem Tankstellenangestellten eine umgestülpte Kunststofftüte. Nachdem der 20-Jährige das Geld aus der Kasse in die Plastiktüte gepackt hatte, verließ der Täter die Tankstelle und flüchtete zu Fuß in Richtung Aldi-Markt.

Nach Angaben des 20-Jährigen trug der Mann Handschuhe und eine schwarze Ski-Maske mit Sehschlitzen und Nasenschlitz. Der Täter habe mit ausländischem, eventuell türkischem oder kurdischen Akzent gesprochen und sei auffallend klein gewesen, etwa 1,63m. Der Täter soll etwa 18 bis 25 Jahre alt gewesen sein.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei brachte keinen Erfolg. Die Ermittlungen werden von der Kripo in Homberg geführt, die sich bereits mit drei gleichgelagerten Fällen beschäftigt, die eventuell auch diesem Täter zuzurechnen sind.

Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, die Polizei in Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740 zu kontaktieren. In akuten Verdachtsfällen kann auch der Polizeinotruf unter 110 gewählt werden.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion