Aktion Kinder für Nordhessen unterstützt Projekt an Christian-Bitter-Schule

Bewegung in der Klasse

Melsungen. Stundenlang stillsitzen kann ganz schön anstrengend sein. Deshalb dürfen sich die Kinder an der Christian-Bitter-Schule in Melsungen zwischendurch bewegen – und zwar nicht nur in der Turnhalle und auf dem Pausenhof, sondern auch im Klassenraum.

Dazu gibt es seit dem Sommer sechs Bewegungskisten, aus denen sich die 220 Grundschüler bedienen können. „Ziel ist, die Bewegung in den Unterricht einzubinden“, erklärt Lehrerin Cornelia Eder. Je zwei Klassen nutzen eine Bewegungskiste, in der diverse Geräte stecken. Am tollsten sind die Jonglierbälle“, findet die achtjährige Josephine Krohn, „und die Tücher.“ Was die Kinder damit anstellen, bleibt ihnen überlassen. Sie lassen die Tücher durch die Luft schweben, werfen sich Bälle zu oder jonglieren. „Man stellt die Kisten hin, und die Kinder stürzen sich drauf“, erzählt Josephines Klassenlehrerin, Tina Frühbis.

Unterstützt wird das Projekt von der VR-Bank Schwalm-Eder im Rahmen der Aktion „Kinder für Nordhessen“: Die Christian-Bitter-Schule erhielt für die Anschaffung Fördermittel in Höhe von 1900 Euro. „Das Geld ist an der richtigen Stelle investiert“, findet Christopher Rauschenberg von der VR-Bank. „Man sieht wirklich, dass die Kinder Spaß mit den Kisten haben.“

Nicht nur zum Bewegen sind die Kisten da – „wir nutzen sie auch für Entspannungsübungen, zum Beispiel Massagen“, erklärt Lehrerin Frühbis. Und das macht mehr Spaß als Matheunterricht – findet Josephine.

Von Judith Féaux de Lacroix

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare