Keine Unfälle und keine Schlägereien

Polizei: Ein ruhiger Rosenmontag in Fritzlar

Fritzlar. Obwohl 25 000 Menschen am Rosenmontag den größten Umzug Nordhessens sahen und ausgelassen Karneval feierten, geht der Rosenmontag 2011 als ein ganz friedlicher in die Geschichte ein.

Die Bilanz der Fritzlarer Polizei zum närrischen Treiben ist durchwegs positiv: Es gab keine Schlägereien und auch alkoholtechnisch sei es ruhig gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei. „Die Menschen haben sich vorbildlich verhalten“, lobte der Sprecher das närrische Volk.

Fotostrecken zum Karneval in Fritzlar:

- Rosenmontagsumzug in Fritzlar

- Rathaussturm in Fritzlar

Die Polizei war beim Rosenmontagsumzug und am Abend an der Feiermeile präsent gewesen. Das sei wirksam gewesen.

Auch sei es hilfreich, dass ab 22 Uhr draußen keine Getränke mehr ausgeschenkt werden, erläutert die Polizei. Unfälle gab es in der Rosenmontagsnacht auch keine zu vermelden. (bas)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare