Regionaltagung zum Erziehungsplan Hessen

Bildung von Anfang an

Fritzlar. Der neue Hessische Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) null bis zehn soll die Grundlage des pädagogischen Handelns der Grundschulen und der mit ihnen kooperierenden Kindertagesstätten für Kinder von null bis zehn Jahren sein. Über diesen Plan und seine Ziele wollen das hessische Sozialministerium und das Kultusministerium bei der Regionalveranstaltung alle interessierten Erzieherinnen, Lehrer und Eltern informieren. Die Tagung findet am Freitag, 23. März, ab 14 Uhr in der Stadthalle Fritzlar statt.

Der international renommierte Wissenschaftler und „Vater“ des Bildungs- und Erziehungsplans, Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. Wassilios Fthenakis, wird an dem Nachmittag die Philosophie und Grundsätze verdeutlichen. Im Anschluss ist ein Austausch mit dem Experten möglich. Einblicke in die praktische Arbeit geben Kooperationsteams von Grundschulen und Kindertagesstätten.

Die Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsplanes für Kinder von null bis zehn Jahren schreite in Hessen zügig voran. Mehr als 500 so genannter Tandems – Kooperationen, bestehend aus mindestens einer Grundschule und einer oder meist mehreren Kindertagesstätten – haben sich gebildet und arbeiten an einem kontinuierlichen Übergang zwischen den Institutionen. • Anmeldungen für die Regionalveranstaltung sind bis zum 20. März möglich an bep-fritzlar@hsm.hessen.de (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare