Borkener Posaunen- und Bläserchor gab zum 40-jährigen Bestehen eine großes Konzert

Das Blech gibt den Ton an

Borken. Grund zum Feiern hatten die Männer und Frauen des Borkener Posaunen- und Bläserchors um ihren Vorsitzenden Jürgen Keim. Zu ihrem 40. Geburtstag gaben sie ein Konzert im Borkener Bürgerhaus.

Das Programm, das die Musiker präsentierten, war bunt gemischt, reichte vom Marsch bis zu Schlagern. Das bedeutete fast drei Stunden Unterhaltung für die Geburtstagsgäste.

Viele der Besucher waren erstaunt über die Vielseitigkeit der Musiker. Neben dem Posaunen- und Bläserchor unter der Leitung von Bianca Rauthe stellte auch das Jugendorchester unter der Leitung von Michael W. Schmidt sein Repertoire vor. Neben den Musikstücken gab es Gesangseinlagen von Bianca Rauthe und Jörg Ewald.

Marschieren und spielen

Vor der Gründung des Posaunen- und Bläserchors gab es in Borken lediglich den Posaunenchor, der von Michael W. Schmidt geleitet wird. Er feiert am Jahresende sein 110-jähriges Bestehen. Gerhard Möller gründete 1973 neben dem Posaunenchor den Borkener Bläserchor, den er bis 2004 leitete. Um die Marschmusik auch beim Marschieren zu beherrschen, übte Möller fleißig mit seinen Mannen.

Den ersten Auftritt hatten die Borkener Bläser bei der 1200-Jahrfeier in Borken mit drei Stücken im Festzelt am Wasserturm. Verstärkt wurden sie vom katholischen Bläserchor Fritzlar, den Otto Marquardt leitete und durch die Homberger Bläserfreunde.

In den Jahren 2004 bis 2009, als Michael W. Schmidt die Bläser von Gerhard Möller übernommen hatte, standen viele Musiker kurz vor ihrem 70. Geburtstag. Jüngere Musiker mussten her. Umfragen und Werbung erbrachten nichts. Ein Abwerben aus anderen Musikvereinen oder Posaunenchören kam nicht in Frage. Die Lösung hieß: Jugendarbeit und junge Leute selbst ausbilden. Daraus ist ein bescheidenes Jugendorchester entstanden.

Das Repertoire musste von den Borkener Bläsern etwas anders gestaltet werden, mit Stücken, die auch Jugendliche begeistern. Momentan sind es zwölf junge Musiker aus dem Jugendorchester, die in den Bläserklassen und im Jugendorchester mitspielen. Seit 1986 sorgen die Borkener Bläser bei den Karnevalisten des Borkener Carneval Clubs für den guten Ton. (zzp)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare