Neuigkeiten aus dem Schwalm-Eder-Kreis per Facebook

Ein Blick auf die Freunde

Mit einem Klick ein Freund: 1485 Freunde hat die HNA Schwalm-Eder im sozialen Netzwerk Facebook. Mit einem Klick auf „Gefällt mir“ wird man zum Freund der Seite. Foto: dpa

Schwalm-Eder. 8425 Kilometer Luftlinie trennen Susanne Janicek Bush von ihrem Heimatort Neukirchen. Und 6050 Kilometer ist Andrea Rudolph aus Riebelsdorf mittlerweile von ihrem einstigen Wohnort getrennt.

Susanne Janicek Bush lebt jetzt in Gatesville in Texas und Andrea Rudolph in New York. Beide verfolgen die Neuigkeiten aus dem Schwalm-Eder-Kreis im Internet und ganz besonders über die Facebook-Seite der HNA.

Somit sind sie zwei von mittlerweile 1482 Freunden, die auf Facebook den Redaktionen der HNA im Schwalm-Eder-Kreis folgen und auch mit der Redaktion ins Gespräch kommen. Facebook erfasst die Daten der Nutzer, die auf den „Gefällt mir“-Knopf klicken. Sie gelten dann als Fans.

Immer mehr Freunde

Zwei Beispiele von vielen. Die Fangemeinde ist seit dem Start im Dezember 2011 kräftig gewachsen. Doch längst nicht alle, die der HNA im sozialen Netzwerk folgen, leben weit entfernt. Die meisten Freunde stammen aus Deutschland (1438), die meisten davon aus dem Schwalm-Eder-Kreis, doch auch Kassel ist mit 227 Fans gut vertreten. Und auch aus Marburg und Frankfurt folgt man uns auf Facebook. Ebenfalls stärker vertreten sind die USA mit 16 Nutzern, die Schweiz, die Türkei und Kanada mit jeweils drei Nutzern. Aus Kanada und Ägypten folgen uns je zwei Leser. Andere Länder wie zum Beispiel Polen, Neuseeland, Australien, Vietnam, Indien und Peru sind nur mit einem Nutzer vertreten.

Dabei zeigt sich, dass die Nutzer der Seite HNA-Schwalm-Eder ganz und gar nicht dem Bild des typischen Internetznutzers entsprechen: Der ist laut einer Studie des Bundesverbandes für Informationswirtschaft und Telekommunikation (Bitkom) männlich und unter 30. Die Fans von HNA-Schwalm-Eder sind dagegen mehr als zur Hälfte weiblich und meist zwischen 35 und 44 Jahre alt.

Facebook erfasst die Daten der Nutzer, die auf den „Gefällt mir“-Knopf klicken. Sie gelten dann als Fans. Ausgewertet werden Angaben, die diese Leser in ihren Profilen gemacht haben. Die Daten werden dann in Form von Diagrammen und Listen ausgegeben.

Nur knapp vier Prozent der HNA-Freunde auf Facebook sind nicht volljährig und ein Prozent über 70 Jahre. Die Fans der HNA-Seite sind treu. Einmal „Gefällt mir“ geklickt, bleiben fast alle dabei. Von Anfang Dezember bis jetzt haben nur fünf Nutzer „Gefällt mir nicht mehr“ geklickt. 112 neue Freunde hat der Internetauftritt in dieser Zeit hinzugewonnen.

Von Maja Yüce

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare