Tommie Harris kommt mit seinen Freunden in den Hardehäuser Hof

Blues, der swingen lässt

Aussdrucksstark: Tommie Harris bringt den Blues. Foto: privat

Fritzlar. Tommie Harris und sein langjähriger Partner Kevin Duvernay sind unter Bluesfans und Musikern der Geheimtipp in der deutschen Szene: Am Samstag, 24. März, 20 Uhr, treten sie mit Freunden im Hardehäuser Hof in Fritzlar auf.

Wer in Europa eine authentisch amerikanische Rhythmusgruppe für einen erstklassigen Blues-Act benötigt, kommt an diesem Duo kaum vorbei, meinen die Veranstalter.

Harris stammt aus Alabama, hat seine solide Blues-Grundausbildung im Gospelchor erhalten und wurde 1957 von Yusef Lateef entdeckt und gefördert. In den Siebziger Jahren zog er nach Deutschland – und überzeugt seitdem mit ausdrucksstarkem Gesang.

Zurückhaltend und völlig unspektakulär erzeugen Harris und Duvernay einen mitreißenden Groove, der das Publikum swingen läßt und so die Basis des Erfolgs von Gruppen wie der „First Class Blues Band“ war. Mit dabei in Fritzlar sind außerdem P.C. Bryant, aufgewachsen in New York, sowie Stephan Schöner, ein sehr vielseitiger Mann, der wie Harris auch im Gospelgeschäft tätig ist. (jkö)

Eintritt: im Vorverkauf zehn Euro, Touristinformation Fritzlar. An der Abendkasse kostet der Eintritt zwölf Euro.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare