Amtsinhaber tritt zum vierten Mal an

Böhm und Wohlgemuth gehen ins Rennen um das Bürgermeisteramt

Morschen. Ingo Böhm will in Morschen Bürgermeister werden. Auch Amtsinhaber Herbert Wohlgemuth wirft seinen Hut wieder in den Ring, wie er auf Nachfrage mitteilte.

Damit gibt es mit SPD-Kandidatin Sabine Knobel nun drei Bewerber um den Chefsessel im Morschener Rathaus.

Rechtsanwalt und Finanzwirt Böhm, der seit mehr als zwei Jahrzehnten SPD-Mitglied ist, will in Morschen bei der Wahl am 6. März als unabhängiger Kandidat antreten. Der 43-Jährige lebt seit vielen Jahren in Hamburg und will, wenn er Bürgermeister wird, wieder in seine alte Heimat ziehen. In Morschen, sagt der zweifache Familienvater, gehe es vordringlich darum, die Schuldensituation in den Griff zu bekommen. 

Amtsinhaber Herbert Wohlgemuth strebt als parteiloser Kandidat eine vierte Amtszeit an. „Wir haben keine Zeit für Experimente“, sagt der 55-Jährige. Es sei an der Zeit, dass das Ruder in Sachen Finanzen herumgerissen werden könne. „Das will ich natürlich mit gestalten“, sagt er.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare