Verwaltung: Liefervertrag kam nicht zustande

Streit um Rechnung mit Eon: Borkener Häuser weiter ohne Gas

Borken. In den 96 Wohnungen im Scheibenweg und in der Habichtswaldstraße fließt immer noch kein Gas. In der vergangenen Woche hatte die Eon die Gaszufuhr sperren lassen, es gab Streit um die Rechnungen. 50 dieser Wohnungen sind zurzeit bewohnt.

Die Hausverwaltung IBB hatte damals angekündigt, dass es zum 1. September einen neuen Vertragspartner gebe, der Gas liefern werde. Jetzt informierte Mieter André Vogel die HNA, dass immer noch kein Gas zu bekommen ist. Von der Sperrung habe er erst aus der HNA erfahren, zuvor habe man gesagt, die Heizung sei defekt.

Lesen Sie auch: 

- Streit um Rechnung: Eon ließ Gas in 100 Wohnungen abstellen

IBB-Geschäftsführer Jan Koschella bestätigte das auf HNA-Anfrage. Der Vertrag mit dem anderen Anbieter sei dann doch nicht zustande gekommen. Man verhandele jetzt erneut mit der Eon und versuche auch vor Gericht etwas zu erreichen. Auch mit anderen Anbietern gebe es Gespräche. Er erhoffe sich, noch in dieser Woche eine Lösung zu finden.                 

Mieter Vogel bemängelte, man habe erst aus der Zeitung von der Gassperre erfahren. Bis dahin habe man geglaubt, die Heizung sei kaputt.

Koschella wies darauf hin, dass einige Mieter erhebliche finanzielle Rückstände hätten. Einige zahlten schon seit langer Zeit keine Miete mehr. Zudem seien die Vorauszahlungen für die Nebenkosten in den meisten Fällen zu niedrig veranschlagt, ergänzte er. (ode)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Archivfoto: Dellit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare