Soziales Engagement an der Schule am Tor in Borken - Spendenhilfe für Maya-Kinder in Guatemala

Borkener Schüler buken für Maya-Kinder

Geld für Guatemala: Schüler der Schule am Tor, Gesamtelternbeirätin Sabine Bott und Dr. Norbert Hasselmann vom Hilfsprojekt bei der Spendenübergabe. Foto: privat

Borken. Mit einer Waffelaktion haben Schüler der Borkener Schule am Tor ein Hilfsprojekt in Guatemala unterstützt. Die Viertklässler hatten in der Weihnachtszeit Waffeln gebacken und verkauft.

Der Erlös der Aktion, immerhin 611 Euro, waren für Maya-Kinder in Guatemala gedacht. Jetzt wurde das Geld an Dr. Norbert Hasselmann vom „Verein zur Förderung der Partnerschaft mit den Mujeres-Mayas“ (VMM) übergeben.

Hilfe seit 19988

Der VMM unterstützt seit 1998 eine Initiative von Maya-Frauen im Hochland von Guatemala. Mit Spenden wurden dort eine Krankenstation mit einer zugehörigen kleinen Apotheke sowie eine Schule für 200 Maya-Kinder gebaut und eine Wasserleitung fertiggestellt.

Die Viertklässler wollen mit ihrer Spende vor allem Maya-Mädchen in diesem Gebiet von Guatemala den Schulbesuch ermöglichen sowie Unterrichtsmaterial finanzieren und die Lehrer unterstützen.

Die Spende aus Borken geht komplett nach Guatemala, verspricht der Verein, weil die Verwaltungsausgaben ehrenamtlich erledigt und privat finanziert werden. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare