Brand auf der Autobahn war falscher Alarm

Melsungen . Ein falscher Alarm hat am Dienstag den Einsatz des kompletten Melsunger Löschzugs ausgelöst. Ein angeblicher Flächenbrand auf der Autobahn 7 war der Grund dafür. Die Feuerwehr Melsungen rückte daraufhin aus und fuhr die Strecke ab der Anschlussstelle Melsungen ab.

Die Einsatzkräfte kontrollierten die Autobahn in Richtung Süden bis Malsfeld. Danach fuhren sie die Autobahn in Richtung Norden bis zur Anschlussstelle Guxhagen ab. Als sich herausstellte, dass auf dem Mittelstreifen kein Feuer ausgebrochen war, ging die Fahrt für die Einsatzkräfte zurück nach Melsungen. (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare