Rauchgasvergiftung

Brand eines Wohnhauses in Schwalmstadt: Drei Bewohner verletzt, ein Hund stirbt

Schwalmstadt. Drei Menschen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung, ein toter Hund und geschätzt 350 000 Euro Sachschaden - das ist die Bilanz am Mittag nach dem Brand eines Einfamilienhauses im Schwalmstädter Stadtteil Ziegenhain.

Zuletzt aktualisiert um 13.45 Uhr. Der 55-jährige Hauseigentümer hatte das Feuer früh morgens bemerkt und noch selbst versucht, den Brand zu löschen. Als ihm dies nicht gelang, rief er gegen 7 Uhr die Feuerwehr. Der 55-Jährige, seine 51-jährige Lebensgefährtin sowie ein 19-jähriger Sohn des Hauseigentümers konnten das Haus in der Eisenacher Straße selbstständig verlassen.

Wie ein Sprecher gegenüber der HNA berichtete, hatten die Bewohner einen von zwei Hunden mit ins Freie gebracht. Ein im Obergeschoss des Hauses von der Feuerwehr aufgefundener weiterer Hund der Familie erlag einer Rauchgasvergiftung. Laut Feuerwehr sollen Rettungssanitäter noch versucht haben, das Tier wiederzubeleben.

Als die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Es waren über 50 Feuerwehrleute aus Ziegenhain, Treysa und Niedergrenzebach im Einsatz, sie hatten die Lage zügig unter Kontrolle, berichtete der Sprecher weiter. Einsatzleiter war Frank Model. Noch bis in den Vormittag betraten Trupps unter Atemschutz das Haus für Nachlöscharbeiten. Auch die Drehleiter wurde eingesetzt. Polizei und Brandermittler der Kripo waren ebenfalls im Einsatz.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kripo brach der Brand in einem Raum im Obergeschoss aus. Das Obergeschoss und der Dachstuhl wurden durch das Feuer erheblich beschädigt, die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei gehen von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Brand in Wohnhaus in Ziegenhain

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion