Brand in Melsunger Thai-Restaurant: Küche wird stark beschädigt

Melsungen. Am späten Montagabend hat es in einem Melsunger Thai-Restaurant gebrannt. Und zwar so stark, dass derzeit völlig unsicher ist, ob das Lokal in diesem Jahr überhaupt noch Gäste empfangen kann.

Der Besitzer hatte gegen 23 Uhr bemerkt, dass eine Pfanne auf dem Herd in Flammen stand. Mit einer Löschdecke konnte er das Feuer löschen, allerdings waren die Flammen zu diesem Zeitpunkt schon durch die Dunstabzugshauben in den Schornstein geschlagen. Sofort alarmierte der 54-jährige die Feuerwehr. Vier Menschen konnten wegen seiner Warnung das Fachwerkgebäude unverletzt verlassen. Die letzten Gäste hatten schon eine halbe Stunde vor dem Brandausbruch das Lokal verlassen.

Als die Feuerwehr eintraf, brannte der Schornstein bereits lichterloh. Die Flammen drohten, auf das Dach überzugreifen. Das Feuer in der Küche war immerhin mittlerweile erloschen. Mit einer Drehleiter bekämpfte die Feuerwehr schließlich den Brand im Schornstein von außen. Messungen mit der Wärmebildkamera ergaben, dass die Wohnung im Dachgeschoss und das Dach selbst nicht von dem Feuer betroffen waren.

Etwa zwanzig Minuten nach dem Eintreffen der Feuerwehrleute war das Feuer unter Kontrolle und es bestand keine Gefahr mehr. Die Sanitäter betreuten die unter Schock stehende Familie des Lokalbesitzers. Zur Überprüfung der Abzugsanlage kam auch ein Schornsteinfeger an die Einsatzstelle.

Während der Löscharbeiten musste die Kasseler Straße zwischen der Einmündung der Schlossstraße und der Amtsgasse gesperrt werden. Erst kurz nach Mitternacht konnte dieser Bereich der Bundesstraße 83 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Für die Feuerwehrleute war der Einsatz gegen 0.30 Uhr beendet.

Brand in Melsunger Thai-Restaurant

Die Polizei schätzt den Schaden etwa 55.000 Euro. Wie es zu dem Brand der Pfanne kam, ist noch nicht geklärt. Klar ist, dass die Küche sehr stark beschädigt worden ist. And auch die komplette Dunstabzugsanlage, die bis über das Dach geht, muss erneuert werden.

Im Einsatz waren 37 Feuerwehrleuten aus Melsungen, Adelshausen und Obermelsungen. Mit dem Notarzt, einem Rettungswagen und zwei Helfern vor Ort aus Melsungen, sowie Beamte der Polizeistation Melsungen und den Feuerwehrleuten waren insgesamt 48 Einsatzkräfte an der Brandstelle.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion