Brandschaden beträgt 2,5 Mio. Euro - Schwalmgymnasium freut sich auf das neue Gebäude

Brand an Schule: Der alte Trakt sollte abgerissen werden

Schwalmstadt. Die Schadensschätzung pendelt sich unterdessen bei 2,5 Mio. Euro ein. Gerd Breul (Bauverwaltung Landkreis) schilderte, dass allein die Ausstattung des Fachtrakts mit Geräten sehr teuer sei.

Lesen Sie auch

Die muss nun für den bereits geplanten Fachtrakt vollständig neu angeschafft werden. Bei einem gewöhnlichen Umzug, der für 2012 geplant war, wäre einiges an Inventar und Experimentiergerätschaft weiter genutzt worden. Laut Breul wird für den neuen Fachtrakt noch diese Woche der Bauantrag gestellt, auf eine rasche Genehmigung sei zu hoffen.

Er zeigte sich jedoch skeptisch, dass die Errichtung des Gebäudes beschleunigt werden kann. Breul beschrieb den völlig niedergebrannten Alttrakt als Stahlskelettbau in Leichtbauweise. Er wurde 1979 als Interimsbau zur übergangsweisen Nutzung erstellt und hatte bis 1992 ein Flachdach.

Im Inneren gab es sehr viel Holz, sagte Breul. Aus bauphysiologischen Gründen sollte das Gebäude abgerissen werden. Vize-Schulleiter Siesenop sagte, durch den Brand sei möglicherweise für den Architekten des geplanten Fachtrakts eine neue Situation entstanden. Es könnten neue Ideen für die Beplanung entstehen. Fest steht, dass in dem Neubau auch die Chemieräume untergebracht werden. Chemie wird im Schwalmgymnasium bislang in einer ebenfalls veralteten Raumsituation im Altbau unterrichtet. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare