Tag der offenen Tür

Brandschützer aus Altmorschen feierten 90. Geburtstag

AmFeuerwehrfahrzeug: Jens Beneke erklärte Carina Werner, wie ein Atemschutzgerät funktioniert. Fotos: Grenzebach

Altmorschen. Der 90. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Altmorschen war für die Wehr Anlass, einen Tag der offenen Tür zu veranstalten.

Mit einem Festkommers im Feuerwehrgerätehaus startete die Geburtstagsfeier. Karl-Heinz Höfling von der Feuerwehr Altmorschen lobte die ehrenamtlichen Einsätze der Wehr. Er rief dazu auf, die Feuerwehr für den Nachwuchs attraktiv zu gestalten und die Kameradschaft zu pflegen. „Denn nur gemeinsam können wir was schaffen“, appellierte Höfling.

Dann ging es bei einem simulierten Feuerwehreinsatz zur Sache. Die Feuerwehrleute mussten ein Unfallopfer – gespielt von Lena Schaffranke – aus einem Auto befreien. Wehrführer Mirko Möhrke erklärte den Zuschauern jeden Schritt: Fenster wurden entfernt, das Autodach abgenommen, scharfe Schnittkanten mit alten Schläuchen abgesichert. Einsatzleiter Benjamin Grieper hatte alles im Griff und Lena Schaffranke wurde sicher aus dem Autowrack geborgen. Dafür gab's Applaus vom Publikum, das einen weiteren Einsatz bestaunen konnte: Die Feuerwehrleute löschten einen inszenierten Wohnungsbrand und seilten sich dabei von einem Turm ab.

Die Besucher konnten aber nicht nur den Feuerwehrleuten bei ihren Einsätzen zusehen, sondern auch selbst aktiv werden: Nele Hoffmann versuchte sich beim Kistenklettern und Marcel Schlein von der Feuerwehr Binsförth probierte unter Anleitung von Michael Arbert zum ersten Mal Bogenschießen aus. Außerdem standen Kinderschminken und Reiten auf dem Rodeo-Schaf Ronja auf dem Programm. Interessierte konnten sich zudem im Feuerwehrmuseum und bei der Fahrzeugausstellung umsehen.

Altmorschen: Brandschützer aus feierten 90. Geburtstag

Für alle Kinder zwischen sechs und zehn Jahren , die die Arbeit der Feuerwehr spannend finden, gibt es ab Januar die Gruppe „Feuerdrachen“. Jessica Horchler, Julia Wallstein und Simone Prinz von der Feuerwehr Altmorschen hatten beim Tag der offenen Tür einen Infostand aufgebaut, um auf dieses neue Angebot hinzuweisen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare