Brauhaus Fritzlar: Richtfest am Erweiterungsbau

Der Rohbau ist fertig: Das Brauhaus 18-80 in Fritzlar vergrößert seine Grundfläche erheblich, die Küche wird erweitert und ein neuer Veranstaltungsraum gebaut. Fotos: Zerhau

Fritzlar. Es ist eine echte Erfolgsgeschichte, die jetzt weitergeschrieben wird: Das Brauhaus 18-80, inzwischen eine gastronomische Institution im Fritzlarer Gewerbegebiet Süd, wird um fast das Doppelte vergrößert.

Seit April wurde am Erweiterungsbau gearbeitet, vergangene Woche das Richtfest gefeiert. Zimmermeister Peter Wilhelmi aus Haina-Löhlbach und die beiden Brauhaus-Chefs Jürgen Albers und Herbert Eifert kletterten fürs Richtfest sogar aufs Dach des neuen Saals. Dort sprach der Zimmermeister den Richtspruch und stieß mit den Bauherren auf das gute Gelingen der bisherigen Baumaßnahme an.

Eher ein Schwimmbad

Als im Frühjahr die ersten Arbeiten auf dem Brauhaus-Gelände neben dem Multiplex-Kinocenter begannen, ähnelte die Baustelle eher dem Bau eines Schwimmbades als dem einer Erweiterung der Gaststätte mit Brauerei. Im nördlichen Bereich des Grundstücks klaffte ein riesiges Loch, in dem sich immer wieder Grundwasser sammelte.

Jetzt steht dort der fertige Rohbau, in dem künftig die erweiterte Küche Platz finden soll. Außerdem für den Neubau vorgesehen: der große, separate Multifunktionsraum für bis zu 200 Leuten, die dort feiern können. Er ist teilbar und individuell einsetzbar für Tagungen, Familienfeiern und Events aller Art.

Mehr Mitarbeiter

Zurzeit arbeiten im Brauhaus Fritzlar 21 Festangestellten und 15 Aushilfen. Davon werden drei Auszubildende in den Lehrberufen Koch und zwei Auszubildende in dem Ausbildungsberuf Restaurantfachmann ausgebildet. Die Zahl der Mitarbeiter werde wohl mit der Erweiterung steigen, zeigten sich die Eigentümer beim Richtfest zuversichtlich.

Welchen Namen der neue Bereich haben soll, steht noch nicht fest: Nachdem es schon das Brauhaus und das Rauchhaus gibt, könnte der Neubau nun vielleicht Festhaus heißen.

Und das soll nach Auskunft von Jürgen Albers im Oktober fertig sein.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare