Neue Betriebsvereinbarung

B. Braun investiert in Standort Melsungen

Melsungen. Ein einheitliches, flexibles Arbeitszeitkonto ist das Kernelement einer neuen Betriebsvereinbarung, die der Medizintechnikhersteller B. Braun und der Betriebsrat unterzeichnet haben.

Sie tritt ab 1. Januar 2015 in Kraft, läuft bis Ende 2020 und soll unter anderem die Beschäftigung an den Standorten Melsungen und Spangenberg sichern.

In dieser Zeit will das Unternehmen nach eigenen Angaben auch etwa 300 Millionen Euro am Standort Melsungen investieren. Außerdem regelt eine weitere Vereinbarung die Übernahme aller Auszubildenden. Die Vereinbarung „Flexi 2020“ löst laut B. Braun-Sprecher Dr. Wolfgang Schrammel die bisherigen Arbeitszeitkonten ab und ersetzt diese durch ein flexibles Modell.

Die Vereinbarung ermögliche es, Überstunden beispielsweise durch Freizeitausgleich wieder abzubauen, was bisher nur bedingt möglich gewesen sei. Einmal im Jahr werden laut Personalchef Jürgen Sauerwald die Stunden zusammengerechnet. Ein Teil davon werde wie bisher über eine Ergebnisbeteiligung vergütet.

Es bestehe neben dem Freizeitausgleich auch die Möglichkeit, zu viel gearbeitete Stunden auf ein Langzeitkonto zu übertragen.

„Mit der Flexibilisierung der Arbeitszeit haben wir einen zukunftsweisenden Schritt getan, der die Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens stärkt und gleichzeitig den Beschäftigten gerecht wird“, sagt Betriebsratsvorsitzender Peter Hohmann. Während der Laufzeit von „Flexi 2020“ sind laut Schrammel betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen.

„Die neue Betriebsvereinbarung gibt uns Planungssicherheit. So können wir Investitionen am Standort absichern und auf Auftragsspitzen mit eigenem Personal flexibel reagieren“, sagt der Vorstandsvorsitzende Prof. Heinz-Walter Große.

Man wolle ein unabhängiges, lokal verwurzeltes Familienunternehmen bleiben, müsse aber auch die Stellung im globalen Gesundheitsmarkt weiter stärken. (kam)

Lesen Sie dazu auch unseren Kommentar hier.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare