Medizintechnikhersteller übernimmt Umbau

B. Braun schenkt Stadt Melsungen und Schwalm-Eder-Kreis eine Schule

Schwalm-Eder. Die B. Braun Melsungen AG schenkt der Stadt und dem Landkreis eine neue Schule zum eigenen Geburtstag.

Eine Schenkung dieser Art hat es im Landkreis und in Nordhessen so noch nicht gegeben: Im kommenden Jahr feiert der Medizintechnikhersteller sein 175-jähriges Bestehen. Das Unternehmen und die Familie Braun werden zu diesem Anlass auf besondere Festveranstaltungen, Druckwerke und ähnliches verzichten und stattdessen Geld zur Verfügung stellen, das einen nachhaltigen Nutzen hat, heißt es in einer Mitteilung von B. Braun. Das Melsunger Familienunternehmen wird die gesamten Kosten für die Modernisierung und den Umbau der Gesamtschule am nordhessischen Sitz der Konzernzentrale übernehmen.

Moderner Campus

„Es ist unser Ziel, einen modernen, lichtdurchfluteten Campus mit zeitgemäßen Räume zu schaffen, der die Attraktivität der Schule weiter erhöht“, sagt Professor. Dr. h. c. Ludwig Georg Braun. Die neuen Räume sollen demnach zu einem erfolgreichen und freudigen Lernen bei einem zeitgemäßen Ganztagsangebot beitragen, beschreibt er das gemeinsame Projekt von Braun und Landrat Frank-Martin Neupärtl, mit dem das Vorhaben geplant worden sei.

„Wir befinden uns noch in einem frühen Stadium des Projekts, wollten es aber bereits der Öffentlichkeit präsentieren“, sagt Dr. Bernadette Tillmanns-Estorf, Leiterin der Unternehmenskommunikation. Alle weiteren Schritte und den Kostenrahmen werde man der Öffentlichkeit noch detailliert vorstellen.

Der Kreisausschuss sei natürlich informiert, sagt Tillmanns-Estorf. Für den Landkreis als Schulträger bedeutet die Übernahme der Sanierung eine gewaltige Entlastung. Die Gesamtschule befindet sich in einem schlechten Zustand.

Von Damai D. Dewert

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare