Brennendes Laub sorgte für Alarm

Laub brannte: Die Feuerwehr löschte die Glut. Foto: Wenderoth

Melsungen. Ein Laubbrand hat am Freitagnachmittag einen Alarm verursacht: Ein 81-jähriger Rentner hatte kurz nach 16 Uhr im Garten Laub angesteckt, dabei aber nicht bedacht, dass der Rauch den Verkehr auf dem Autobahnzubringer in Höhe der Notfallspur behinderte.

Die Autofahrer alarmierten über Notruf die Feuerwehr. Sieben Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Melsungen rückten zu der Einsatzstelle aus und löschten den brennenden Laubhaufen ab. Zusätzlich wurde er mit Harken auseinandergezogen, um auch die Glutreste im Inneren zu erreichen und zu löschen.

In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr darauf hin, dass es grundsätzlich verboten ist, Gartenabfälle, Laub und sonstigen Unrat zu verbrennen. (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare