Geschäftsleute sollen Anzeigen kaufen

Briefkastenfirma hat es auf Melsunger Unternehmen abgesehen

Melsungen. Der Magistrat der Stadt Melsungen warnt vor unseriösen Angeboten einer tschechischen Briefkastenfirma, die ihren Sitz in Pilsen haben soll.

Das Unternehmen mit dem Namen „Print-media Koncept s.r.o.“ versuche offenbar, Melsunger Geschäftsleute zu einer Anzeigenschaltung in einer Bürgerinfobroschüre zu bewegen. Dazu kontaktiere die tschechische Firma derzeit Unternehmen und Selbstständige in Melsungen per Telefon oder schriftlich, teilt Mario Okrafka, Citymanager der Stadt Melsungen, mit.

Speziell am Telefon versuche die Firma massiv, die möglichen Kunden zur Unterzeichnung eines Formulars zu bringen. Wird dieses Formular unterschrieben, schließt der Kunde automatisch einen Vertrag über zwei Jahre ab. Innerhalb dieser Zeit soll viermal eine Broschüre erscheinen, sodass schon bei der kleinsten Anzeigengröße knapp 1600 Euro zuzüglich 21 Prozent tschechischer Mehrwertsteuer anfallen würden. Hinzu kämen Kosten für Satz, Farbe und Versand.

„Für die im Moment gültige Broschüre „Willkommen in Melsungen - Informationen für Neubürger“ sind weder neue Verträge nötig noch müssen diese verlängert werden“ sagte Mario Okrafka. „Wir raten dringend davon ab, auf Angebote dieser Firma zu reagieren.“ (tzi)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare