Buchautor aus Zierenberg veröffentlicht seinen dritten Fantasy-Roman

Drei Bücher veröffentlicht: Buchautor Wolfgang Ring stellte seinen dritten Fantasy-Roman fertig. Nachdem sein Werk „Die Hexen von Astarien - Eine Reise beginnt“ (Mitte) vom Verlag freigegeben wurde, kann das Buch ab sofort gekauft werden. Foto: Beck

Stolz hält Wolfgang Ring aus Zierenberg sein neuerschienenes Buch in den Händen. Rund vier Monate arbeitete der 45-Jährige mit Hochdruck an seiner dritten Fantasy-Veröffentlichung. „Ich bin froh, dass alles geklappt hat“, sagt er.

Von Nico Beck

Zierenberg. Euphorischere Aussagen sind dem bodenständigen Autor nicht zu entlocken. Er schmunzelt: „Nur weil ich ein Buch veröffentliche, denke ich nicht, dass ich der Größte bin.“ Selbstbewusster dürfte er aber sein, schließlich steht mit „Die Hexen von Astarien - Eine Reise beginnt“ ab sofort sein drittes Werk in den Buchläden.

Schreiben ist nur ein Hobby

Nach sechsjähriger Pause kribbelte es dem Zierenberger wieder in den Händen. „Ich wollte etwas über geheime Hexentreffen bei den Helfensteinen auf dem Dörnberg schreiben“, so der Grundgedanke seiner Geschichte. „Und was wäre, wenn du dort dann richtige Hexen triffst, die dich mit in eine andere Welt nehmen und du dann mit magischen Kräften wieder zurückkehrst?“, fügt Ring an.

Besondere Fähigkeiten habe er selbst nicht, jedoch trieb ihn stets der Wunsch an, seit seiner letzten Veröffentlichung im Jahr 2007 einen neuen Roman auf den Markt zu bringen. Finanzielle Aspekte spielten dabei nach eigener Aussage keine Rolle: „Das ist nur mein Hobby. Ich schreibe sehr gerne und denke, dass ich ein gewisses Talent dafür habe. Ich wollte schon immer mal etwas veröffentlichen. Aber davon leben kann ich nicht“, sagt er. Vor rund zehn Jahren wurde der damalige Beamte im öffentlichen Dienst aus gesundheitlichen Gründen pensioniert.

Für seinen neuen Roman erhofft er sich, dass die vergleichsweise geringen Verlagskosten von 800 Euro, die er für die 250-Exemplar starke Auflage bislang zahlen musste, wieder aufgefangen würden. Nach den Erfolgen der letzten Werke reichte der erzielte Überschuss für einen Gebrauchtwagen. Sollte das auch dieses Mal der Fall sein, hätte er natürlich nichts dagegen. „Aber wichtig ist mir, dass die Geschichte gut ankommt und den Lesern gefällt. Dann würde ich eine Fortsetzung schreiben.“ Bis dahin kümmere er sich in nächster Zeit aber wieder verstärkt dem 3000-Quadratmeter umfassenden Aussiedlerhof, auf dem er mit seiner Mutter und den Brüdern wohnt. „Aber ein zweiter Teil wäre schon toll“, sagt er.

• Die Hexen von Astarien - Eine Reise beginnt, Windsor Verlag, ISBN 978-1-627841-41-2, Preis 17,99 Euro.

Zur Person:

Wolfgang Ring ist 1968 in Wolfhagen geboren und wohnt auf einem Aussiedlerhof in Zierenberg. Er arbeitete im öffentlichen Dienst, bis er vor zehn Jahren aus gesundheitlichen Gründen frühzeitig die Pension antrat. Neben seiner beruflichen Tätigkeit entdeckte er früh seine Vorliebe für Informations- und Datenverarbeitung und war fortan in der Freizeit als Software- und Spieleentwickler sowie Programmierer tätig. Im Jahr 2005 erschien sein erster Fantasy-Roman „Das Juwel der Trelbs“. Zwei Jahre später folgte die Veröffentlichung des Fortsetzung, „Die Rückkehr der Trelbs“. (nic)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare