Jugendgruppe der Bunten Bühne spielt viermal das Weihnachtsmärchen

Bühne frei fürs Schneiderlein

Alle auf einen Streich: Die Jugendgruppe der Bunten Bühne Großenenglis spielt „Das tapfere Schneiderlein“. Foto: Eberlein

Grossenenglis. 20 Kinder und Jugendlichen haben seit Jahresbeginn in Großenenglis geplant und geprobt. Nun heißt es: „Sieben auf einen Streich!“

Die Jugendgruppe der Bunten Bühne bringt das Märchen „Das Tapfere Schneiderlein“ auf die Bühne. Unter der Regie von Andrea Becker-Bott und Andrea Krause haben sie das Märchen der Brüder Grimm in einer Bühnenfassung von Lothar Neumann einstudiert. Am nächsten und übernächsten Wochenende stehen nun vier Aufführungen an.

Das Märchen war bekannt

Natürlich kannten die Nachwuchsschauspieler – die jüngsten sind die siebenjährige Felicia Strohschneider und die achtjährige Anna Sophia Bott – das Märchen. Doch die Fassung, die in Großenenglis gespielt wird, halte einige Überraschungen bereit, heißt es in der Ankündigung.

So steht dem Schneiderlein (Justin Reise) der Kater Maunz (Joshua Brauer) zu Seite. Auch zwei Pinguine und ein Schneemann greifen ins Geschehen ein.

Das Gerüst des Märchens blieb allerdings erhalten. Der Schneider Zacharias Fingerhut erschlägt sieben Fliegen, die ihn beim Essen stören auf einen Streich, schreibt das auf seinen Gürtel und zieht in die Welt hinaus, um mit seiner vermeintlichen Heldentat anzugeben.

Als er sich in die schöne Prinzessin Isabella (Anna-Lena Bott) verliebt und um ihre Hand anhält, muss er drei Prüfungen bestehen, bevor er die holde Königstochter heiraten darf. Ein wilder Eber, ein Einhorn und zwei Riesen stehen seinem Glück im Wege, sie muss er bezwingen. (zen) • Aufführungen: Samstag, 30. November, Sonntag, 1. Dezember, Samstag, 7. Dezember, Sonntag, 8. Dezember, jeweils 15.30 Uhr, Bürgerhaus Großenenglis (Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr). Eintritt: Kinder drei Euro, Erwachsene fünf Euro, kein Kartenvorverkauf.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare