Bürger-Angel-Sportverein hat in den Rattenfallen-Teichen die Saison eröffnet

+
Forelle im Käscher: Luca Wiegand vom Bürger-Angel-Sportverein Wolfhagen freut sich über seinen Fang. Beim Anangeln an den Rattenfallen-Teichen hatten die Sportler zahlreiche Fische am Haken.

Wolfhagen. Der zwölfjährige Luca Wiegand aus Wolfhagen hatte alle Hände voll zu tun. Kaum hatte er seine Angel in das trübe Wasser des Rattenfallenteiches im Wolfhager Stadtwald ausgeworfen, zappelte schon eine kapitale Regenbogenforelle am Haken. Mit einem Käscher holte er sie an Land.

Auch andere „Petriejünger“ des 50 Mitglieder starken Bürger-Angel-Sportvereins Wolfhagen war beim Anangeln das Glück hold.

Die Bürgersportangler hatten nicht nur die Rattenfallenteiche mit 500 Regenbogenforellen bestückt. Weitere 1600 Bachforellen hatten sie in den Bereichen Granerbergbach, Mühlengraben, Duse und die Erpe bei Ehringen gesetzt – etwa zehn Kilometer Fließgewässer betreut der Verein.

Rattenfallenteichen und Bäche werden von den Vereinsmitgliedern regelmäßig chemisch und biologisch überprüft und gepflegt. Im vergangenen Jahr leisteten sie dafür über 800 Umwelt- und Naturschutzstunden. Mit der Sauberkeit dort ist Vereinsvorsitzender Horst Ruth zufrieden. „Unser Sorgenkind ist die ebenfalls von uns betreute Teichanlage in den Bruchwiesen.“ Vor wenigen Tagen habe es dort einen Frühjahrsputz gegeben. „Dabei haben wir neben jeder Menge Unrat auch wieder über 40 leere Schnapsflaschen aus dem Wasser geholt. Diese Fangquote haben wir regelmäßig alle drei bis vier Wochen.“

Problem: Bruchwiesen

Der Verein stehe diesbezüglich zwar ständig in Kontakt mit dem Ordnungsamt der Stadt Wolfhagen. Der Vandalismus in den Bruchwiesen, der zudem ein Dauerärgernis für die Besucher der Freizeitanlage und des Wohnmobilstellplatzes sei, sei aber nicht in den Griff zu bekommen, so Ruth weiter.

Ein anderes Problem sind die in den vergangenen Jahren immer mehr zurückgegangenen Wasserstände in den Fließ- und Standgewässern, wobei der Zulauf für die Rattenfallenteiche vom Afringhäuser Born schon seit zwei Jahren so gut wie trocken ist. (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare