Bürgermeister in Ketten: Narren stürmten Rathaus und übernahmen  Kommando

+
Talentierter Büttenredner: Knastbruder Stefan Hable nach dem Sturm aufs Naumburger Rathaus in närrischer Umgebung.  

Naumburg/Zierenberg. Die Bürgermeister in Ketten, Rathausschlüssel und Stadtkasse in den Händen der Narren: Am Rosenmontag haben in der Karnevalshochburg Naumburg und in Zierenberg die Jecken das Kommando übernommen.

Während in Zierenberg die Kolpingnarren Bürgermeister Stefan Denn abführten, stürmten in Naumburg die Garden das Bürgermeisteramt und legten die Mitarbeiter in Ketten. Verwaltungschef Stefan Hable hielt anfangs noch den Stadtschlüssel fest in seinen Händen, bald aber übernahmen die Truppen von Prinz Andreas und Prinzessin Dagmar sowohl den Schlüssel als auch die leere Stadtkasse.

Bürgermeiste Hable, gekleidet als Knastbruder, bewies sein Talent als Büttenredner, hielt vor dem Publikum auf dem Naumburger Marktplatz eine witzige, gereimte Ansprache.

Nach dem Singen des Naumburger Karnevalsliedes, musikalisch begleitet von der Naumburger Stadtkapelle, und lautstarken Hahl-Dunne-Rufen zogen die Regenten, mit Gefolge und Gefangenen durch die Kneipen der Stadt. (nom)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare