Bürgermeisterwahl in Breuna: Klares SPD-Votum für Henkelmann

Breuna. Breunas Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann wurde während einer gemeinsamen Delegiertenkonferenz der SPD-Ortsvereine Breuna, Listingen und Wettesingen in geheimer Wahl einstimmig erneut zum Kandidaten der Sozialdemokraten für die Bürgermeisterwahl in Breuna nominiert.

Die Bürgermeisterwahl findet gemeinsam mit der Bundestags- und der Landtagswahl am 22. September statt. Die vierte Amtszeit von Klaus-Dieter Henkelmann, der seit 15. November 1989 Bürgermeister ist, läuft am 14. November 2013 ab.

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Breuna, Dieter Schödel, zeigte sich mit dem Votum mehr als zufrieden, da es zeige, dass man mit der Arbeit des erfahrenen Kommunalpolitikers sehr zufrieden sei. Insbesondere werde diese Arbeit an der Finanzsituation der Gemeinde Breuna deutlich. „Keinen Rettungsschirm, keine Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen mit unabsehbaren Folgen, sondern Haushaltsausgleich. Keine Kreditaufnahme, sondern Schuldenabbau - das ist erfolgreiche Kommunalpolitik mit soliden Finanzen.“

Henning Finis, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Listingen, betonte, gerade in krisenhaften Zeiten sei es wichtig, einen Bürgermeister mit Verwaltungserfahrung, aber auch Weitblick zu haben. Henkelmann bescheinigte er, er habe in den vergangenen Jahren „mit einer guten Gewerbeansiedlungspolitik“ dafür gesorgt, dass zahlreiche neue Arbeitsplätze in der Gemeinde entstanden seien.

Wolfgang Mende, Vorsitzender des Ortsvereins Wettesingen, betonte, dass in der bisherigen Amtszeit viele wichtige Investitionen in allen Ortsteilen getätigt worden seien. Dies gelte für die Kleinkindbetreuung in den Kindergärten, die energetische Sanierung aller öffentlichen Gebäude aber auch den Kanal-, Wasserleitungs- und Straßenbau. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare