Bestätigt

Bürgermeisterwahl in Körle: Mario Gerhold bleibt im Amt

Körle. Mario Gerhold bleibt mit 79,1 Prozent der Stimmen Bürgermeister von Körle.

Bis um 20.15 Uhr mussten sich Mario Gerhold, seine Familie und die vielen Gäste, die im Körler Rathaus auf das Ergebnis der Bürgermeisterwahl warteten, gedulden.

Der Amtsinhaber bleibt weitere sechs Jahre Chef der 3000-Einwohner-Gemeinde. 79,1 Prozent der Wähler stimmten für den Sozialdemokraten. Bei der Wahl vor sechs Jahren gaben noch 81,4 Prozent der Wähler ihre Stimme dem gebürtigen Körler. Die Wahlbeteiligung bei der Bürgermeisterwahl lag bei 82,9 Prozent.

Gerade wegen des schlechten Ergebnisses der SPD bei der Bundestagswahl könne man mit dem Wahlausgang äußerst zufrieden sein, sagte Gerhold. „Das Ergebnis ist aber nicht nur die Bewertung meiner Leistung, sondern die eines guten Teams.“ Er lobte insbesondere die konstruktive Zusammenarbeit im Parlament.

Auch SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Oetzel zeigte sich mit dem Wahlausgang zufrieden. Dass das Ergebnis etwas schlechter ausfiel als vor sechs Jahren, ließe sich leicht erklären: „Je länger man im Amt ist, desto mehr Leute gibt es auch, denen mal eine Entscheidung nicht so gut passt“, sagte Oetzel. Auch Michael Greiner (CDU) schloss sich den Glückwünschen an. „Überzeugend“, nannte er das Ergebnis. Obwohl sie eigentlich gewusst habe, dass „es sowieso wieder klappt“, fiel Gerholds Ehefrau Carmen doch ein Stein vom Herzen, als sie das Ergebnis hörte.

„Eigentlich ist es ja eine entspannte Wahl, aber trotzdem hat man irgendwie Hummeln im Bauch“, sagte sie, nachdem sie ihrem Mann einen großen Strauß Blumen überreicht hatte. Vom Ersten Beigeordneten Helmut Teis gab’s Leckeres – natürlich aus Tirol, Gerholds Lieblings-Urlaubsregion.

Auch in anderen Gemeinden und Städten in Nordhessen werden am 24. September neue Rathauschefs gewählt. Die Bürgermeisterwahlen im Überblick. Alle Infos, Zahlen und Hintergründe zur Bundestagswahl gibt es hier.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare