Bürgerversammlung: Verteilung des Geldes ist das Thema

Neukirchen. Die Stadtverordneten Neukirchen laden ein zur Bürgerversammlung für Donnerstag, 23. Januar. Laut Ankündigung sollen die aktuellen Entwicklungen in der Stadt Thema sein, die Bürgerversammlung soll darüber hinaus ein Forum sein, um persönliche Anliegen, Ideen und Anregungen zu Themenbereichen der vortragen zu können.

Der Termin vor den anstehenden Haushaltsberatungen solle dazu geeignet sein, Beiträge zu diesem Thema zu erörtern, denn in den Beratungen werden einzelne Budgets verhandelt und politische und finanzielle Schwerpunkte gesetzt. Die Haushaltserstellung beeinflusse so in erheblichem Ausmaß die Entwicklung einer Kommune. Es gehe um die Frage, wo Geld hinfließen soll und wo nicht.

Geleitet wird die Versammlung von Stadtverordnetenvorsteher Willi Berg, über die Finanzsituation Neukirchens spricht Bürgermeister Klemens Olbrich. Fragestellungen sollen sein: Wo können wir noch Einsparungen vornehmen? Wie sehen die sogenannten freiwilligen Leistungen aus? Wie kann die Einnahmesituation verbessert werden?

Des weiteren gibt es Unterrichtungen über Straßen-/Kanalbauarbeiten, die Eingliederung des Bauhof in den Eigenbetrieb, die Situation und Belegung der Kindergärten, die Verbesserung des Stadtbildes und die Friedhofsgebühren/ Friedhofsunterhaltungsgebühren.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt hält Informationen zum Projekt Wohnmobilstellplatz in der Urbach bereit. Thematisiert werden soll noch das Jubiläum 875 Jahre Neukirchen und die Aktion "Sauberes Neukirchen".

Zum Schluss ist Gelegenheit zu Anfragen und Anregungen. Fragen können auch schriftlich bis Montag, 20. Januar, bei der Stadtverwaltung zu Händen des Stadtverordnetenvorstehers Berg eingereicht werden. (aqu)

Beginn am Donnerstag, 23. Januar, ist um 19.30 Uhr im Stadtverordnetensitzungssaal im Rathaus.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare