Büttenabend der Stadtnarren: Viele Gäste, viel Spaß

Hoch ging’s her in der Stadthalle: Bei einer Polonaise sind alle Narren an den Tischen dabei.

Fritzlar. Ein Feuerwerk der guten Laune schossen am Wochenende die Mitglieder der Fritzlarer Stadtnarren um ihren Präsidenten Andreas Salzmann ab.

In der mit kostümierten und bestens gelaunten Gästen prall gefüllten Fritzlarer Stadthalle präsentierten die Gastgeber ein 24-Punkte-Programm ohne Pause in gut fünf Stunden. Da gab es für die putzmuntere Gästeschar keine Gelegenheit zu verschnaufen, auch die Speisen mussten irgendwie zwischendurch eingenommen werde.

Angeführt vom närrischen Dreigestirn, stiegen die Blau-Weißen nach kurzer Begrüßung ins Programm ein. Sitzungspräsident Matthias Göhler reihte die Akteure zu einer langen, bunten Kette der abendfüllenden Unterhaltung aneinander.

Auffällig war, dass auch dabei die Garden und Mariechen mit ihren Tänzen die Akzente setzten. Nach dem tänzerischen Auftakt durch die Juniorengarde mit einem Marschtanz ließen die Tanzmariechen Cindy Winarski, Angelina Fromm, Andrea Artzt und Mona Timofejew die Stimmung im Saal ständig steigen.

Mit vielen Schau- und Marschtänzen reihten sich die Jugend-, Junioren- und Seniorengarden in die lange Reihe der tänzerischen Stimmungsmacher ein.

Stelldichein der guten Laune

Mit eigenem Fanclub war wieder der Sachsenbäcker Matthias Göhler angereist. In Berufskleidung berichtete er über Erfahrungen und Abenteuer als Auslieferungsfahrer für Backwaren. Aus Niestetal kam Büttenredner Franz Pyszko. Er kam direkt von der eigenen Hochzeit und berichtete über die Situation als steuerbegünstigter Ehemann.

Wie die Pilze zum Jägerschnitzel gehören die Orden zum Karneval. Neben Dreigestirn, Stadtprinzenpaar und Fürstenpaar aus der Domstadt standen zahlreiche Prinzenpaare von befreundeten Vereinen auf der Bühne und tauschten ihre Sessionsorden aus.

Neben den blau-weißen Akteuren hatte Präsident Andreas Salzmann auch eine Reihe von närrischen Gastarbeitern engagiert.

Eine Tanzgruppe aus Melsungen-Röhrenfurth, Bauchredner Jupp aus Medebach und die Playbackgruppe aus Vellmar ergänzten das Programm. Den stimmungsvollsten Beitrag lieferten die Karnevalisten aus Elgershausen, die mit ihrem stimmgewaltigen Präsident Reinhard Weimann den Saal ordentlich rockten. Die Truppe trat nämlich als die Band Schürzenjäger auf und sang live bekannte Stimmungslieder.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare