Travestie-Künstler Scotti sorgte im Hotel Hassia für ausgelassene Stimmung

Buffet mit schriller Show

Frielendorf. „Tischlein, deck dich“ hieß es am Samstag im Hotel Hassia in Frielendorf. Rund 130 Gäste freuten sich bereits vor Einlass beim Sektempfang im Hof auf kulinarischen Genuss und ein buntes Bühnenspektakel mit dem Kasseler Travestie-Künstler Scotti alias Reinhard Wieland-Schottka.

Eingeladen zu Gaumenfreuden und Travestie-Show hatten das Hotel Hassia und die Silbersee Klause im Hotel Silbersee in Frielendorf sowie das Hotel Schwarzer Adler und das Hotel Kutscher Keller in Todenhausen, in Kooperation mit dem Verkehrsbüro Frielendorf.

Gemeinsam zauberte die Gastronomievereinigung ein warmes Buffet mit fruchtig-leichter Vorspeise und einer bunten Vielfalt an Desserts im Glas.

Im hellen Hassia-Saal nahmen die Gäste an dezent in Weiß eingedeckten Tischen Platz. „Jetzt ist wieder Showtime für Sie“, kündigte sich der Auftritt Scottis durch die Lautsprecher auf der Bühne an.

Farbenfrohe Outfits

In farbenfrohen Outfits, mal mehr, mal weniger bekleidet, bot der Travestie-Künstler eine Show mit viel Musik, Tanz und Nähe zum Publikum. „Ich bin zum ersten Mal in Frielendorf. Das Navi hat’s gerade so gefunden“, erzählte Scotti im sympathischen Plauderton. Den männlichen Fußballfans im Saal bekundete er sein Beileid hinsichtlich des gleichzeitig laufenden Champions League-Finales des FC Bayern.

„Ich selber liebe keinen Fußball, ich liebe was ganz anderes“, verriet Scotti keck, bevor er sich erneut umzog und mit bekannten Melodien von Nana Mouskouri, Lady Gaga, Udo Jürgens und Tina Turner weiter in die Nacht tanzte. (zhk)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare