Fest mit Ständen und offenen Geschäften

Bummeln am Marktbrunnen

Farbig: Das Team der Jugendpflege bot verschiedene Aktivitäten für junge Besucher an.

Neukirchen. Das Marktbrunnenfest in Neukirchen lockte am Sonntag Gäste in die Knüllstadt Neukirchen: Einer der Treffpunkte war unter anderem der Parkplatz am Rewe, wo sich die 2. Kompanie des Jägerregiments aus Schwarzenborn präsentierte. Gezeigt wurde die Ausrüstung, zudem gab es eine Modenschau der Uniformen.

Gefragt waren die Fahrzeuge. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, einmal mitzufahren. Jonathan Kurz aus Neukirchen saß etwa im Wiesel Probe. Den Fahrtwind des Boxer ließen sich Gäste bei Rundfahrten gehörig um die Nase wehen.

Frauenchor hatte gebacken

Am Fuße der Nikolaikirche nahmen die Bummelnden Platz, um Kaffee oder selbst gebackenen Kuchen zu genießen.

Die Leckereien hatten wie immer die Damen des Frauenchores Neukirchen vorbereitet. Helmine Daum, Erika Blau, Katharina Jäger und Elisabeth Ross bewirteten die Besucher und halfen bei der Auswahl zwischen Torten, Kuchen oder Waffeln. Bruni Eckert kam standesgemäß im Fifties-Look gekleidet, um im Eiskeller vorbei zu schauen.

Für Rock-Fans

Dort hatten Geert und Renate Knoren eine witzige Ausstellung vorbereitet. Rock"n" Roll- und Rockabilly-Fans kamen dort voll auf ihre Kosten: Zwischen Platten und Petticoats, Musik und Filmausschnitten ließ es sich wunderbar über die gute alte Zeit plaudern.

Moderne Klänge

Auf der Bühne auf dem Marktplatz waren moderne Klänge zu hören: Die der Schüler der Neukirchener Modern-Music-School und einer Coverband.

Am Nachmittag wurde das Markttreiben von einem Regenguss gebremst, so dass sich viele Besucher zum Bummeln unter Dach – in den Geschäften – entschieden. Als sich die Sonne wieder zeigte, zog es die meisten wieder ins Freie.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare