Bundespolizei übte am Naturbadesee Stockelache

Borken. Die Wasserrettung per Hubschrauber haben in dieser Woche Piloten der Bundespolizei an der Borkener Stockelache geübt. Bereits zum zweiten Mal war der See Trainingsgelände für die Polizisten.

Im Januar 2010 war es um eine Eisrettung gegangen.

Jetzt waren einen ganzen Tag über etliche Piloten im Einsatz. Die Hubschrauberbesatzungen mussten es einer im Wasser treibenden Person ermöglichen, ein Rettungsseil zu ergreifen, das am Helikopter hing.

Dann wurde der Schwimmer per Seil ans Ufer gezogen. Für die Flieger war das keine einfache Aufgabe, denn die Verwirbelungen durch den Rotor machten es der Person im Wasser schwer, an das Seil zu gelangen. So waren in etlichen Fällen mehrere Anflüge nötig, bis das Manöver gelang. Fliegerische Fähigkeiten, gute Kommunikation und die präszise Abstimmung im Hubschrauber waren gefordert. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare