12.000 Vögel

Bundesvogelschau in Kassel: Messehalle wird zum Mekka der Züchter

+
Bundesvogelschau in Kassel: Die Besucher konnten sich unter anderem diese Erdbeerköpfchen anschauen. 

Sittiche und Papageien, Kanarien, Waldvögel und seltene Exoten: All das und 12.000 weitere Vögel zeigte die 65. Bundesvogelschau in den Kasseler Messehallen. 

Da kommt man sich schon etwas lieblos vor, wenn man im Winter aus dem Baumarkt einen Beutel irgendwelcher Körner mitnimmt, um sie den Gartenvögeln hinzustreuen: Für die Vogelzucht-Experten, die sich am Wochenende zu Tausenden in den Messehallen versammelten, ist das Wohl ihrer Piepmätze und Papageien eine wahre Wissenschaft.

Starke Farben: Ein weiblicher Edelpapagei aus Neuguinea.

In der ohrenbetäubenden Zwitscher-Kulisse der Bundesvogelschau boten die Aussteller gefühlt hunderte Futtermischungen für den wählerischen Vogel-Appetit an. Hier fanden Züchter auch noch die entlegenste Spezialdiät für ihren Mosambik-Zeisig und dessen wechselnde Bedürfnisse, falls er gerade mal in der Mauser oder in Eierlegelaune ist.

Solche fachkundige Zuwendung macht nicht nur das Vogeldasein in menschlicher Obhut angenehmer, es nützt auch den stolzen Züchtern: Unter den insgesamt 12.000 Vögeln der Schau wurden zahlreiche Bundessieger gekürt.

Und vor allem beim Blick auf Zustand und Färbung des Gefieders können die Juroren auch erkennen, ob ein Vogel artgemäß gehalten wird, erläuterte Jörg Ehlenbröker. Der Vizepräsident der Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht (AZ) als Veranstalterin der Schau ist selbst als Wertungsrichter tätig. Wenn ein Vogel die Möglichkeit habe, ständig nach Belieben zu baden „und nicht nur einmal pro Woche“, wenn er in einer Außenvoliere auch mal Regen abbekomme oder wenn das Tier selbst zwischen Sonnen- und Schattenplätzen wählen kann, dann spiegele sich all das im Federkleid wider.

Er mag Weintrauben: Der Rotsteiß-Arassari gehört zur Vogelfamilie der Tukane.  
Prachtexemplar: Dieser Chinasittich wurde Bundessieger.

Doch noch etliche weitere Kriterien würden den Juroren zeigen, ob ein Vogel „gut gepflegt und versorgt“ worden ist. So dürfen Schnabel, Füße und Krallen laut Ehlenbröker keine Mängel aufweisen; auch müsse das Gefieder komplett und frei von Mauser-Lücken sein. Als Bewertungs-Ideal gelte immer die Wildform der jeweiligen Vogelart: Die Größe eines Exemplars, seine Proportionen, seine Haltung auf der Sitzstange – all das müsse idealerweise dem Zustand in freier Natur entsprechen.

Bei Spielarten der Wildform werden einheitliche Bewertungsstandards wie Farbschläge vom Verband festgelegt. Wenn sich durch unsachgemäße Zuchtwahl – oder mit der Absicht der Effekthascherei – davon Abweichungen ergeben sollten, kostet das Punktabzüge bei der Bewertung. „Das ist die eigentliche Aufgabe der Preisrichter, solche Abweichungen vom Standard zu ermitteln“, sagt der AZ-Vizepräsident.

Auch für die gefiederten Akteure der Schau gibt es natürlich Futter nach ihren jeweiligen Bedürfnissen. Ehlenbröker schätzt, dass die 12.000 Vögel während ihrer drei Tage in den Messehallen rund eine Zweidritteltonne Futter verputzen.

Tausende Vogelliebhaber aus ganz Deutschland strömten am Wochenende in die Kasseler Messehallen, um sich die Tiere in hunderten Käfigen anzuschauen.

Bundesvogelschau Kassel: Die größte deutsche Vogelschau 

Veranstalterin der Vogelschau in den Kasseler Messehallen war die Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht (AZ), die seit 1920 besteht. Sie hat rund 16.000 Mitglieder, die in 14 Landes- und 350 Ortsgruppen zusammengeschlossen sind. Damit ist die AZ die größte Vereinigung ihrer Art in Deutschland und eine der größten in der Welt. 

Zur 65. AZ-Bundessschau kamen am Wochenende an die 5000 Besucher aus dem In- und Ausland nach Kassel. Neben 9000 Vögeln, die von der Jury bewertet wurden, waren 2000 weitere zu sehen, die zum Kauf angeboten wurden. Etwa 150 der 1000 Züchter kamen nach Angaben des Veranstalters aus dem Raum Kassel und weiteren hessischen Regionen.

Bundesvogelschau in Kassel 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare